logo--small-no-claimlogo--smallmagnifier-world--smallnewsletter

Bad Kreuznach / Rheinland-Pfalz

Wellnesshotels in Bad Kreuznach

Bad Kreuznach / Rheinland-Pfalz

Meeresbrise im Salinental: Wellnessurlaub in Bad Kreuznach

Idyllisch an der Nahe gelegen: Sie verbringen Ihren Wellnessurlaub in Bad Kreuznach am malerischen Ufer der Nahe. Berühmt ist das kleine Flüsschen dafür, dass es viele Bögen schlägt und an seinen Uferhängen einige der besten Weine Deutschlands gedeihen. Bad Kreuznach ist insofern Genuss pur: Spaziergänge in den Weinbergen und der Blick von den Höhenterrassen der Weingüter bei einem Glas edlen Rieslings sind echte Highlights. Wenn Sie sich aktiv betätigen möchten, leihen Sie sich ein Fahrrad und folgen der Nahe bis zu ihrer Mündung in den Rhein bei Bingen.

Kurort zum Wohlfühlen: Bereits die Kelten vor 2.500 Jahren und nach ihnen die Römer und Franken schätzten die Region rund um Bad Kreuznach ob ihrer hervorragenden Mineralquellen. Radon und Sole sorgen dafür, dass sich Ihr Körper während eines Wellnessurlaubs regeneriert und verjüngt. Der Effekt ist spürbar an der Haut zu erkennen. Rund um das Salinental – das größte Freiluft-Salzinhalatorium der Welt – haben Sie die freie Auswahl aus Bädern und Wellnesseinrichtungen, Kurkliniken und Heilquellen. Zu den bekanntesten Spas gehört das Gesundheitszentrum Crucenia mit den Totes-Meer-Salzgrotten und die Saunalandschaft Bäderhaus als eine der größten Wellnessanlagen Deutschlands. Auch das PK Parkhotel Kurhaus fügt sich in die Reihe der Wellnesseinrichtungen in Bad Kreuznach ein: Über einen „Bademantelgang“ erreichen Hotelgäste kostenfrei die Crucenia Thermen.

Wellnessurlaub mit Ausflügen in die Natur verbinden: Nutzen Sie die Gelegenheit und kombinieren Sie Ihren Kurzurlaub mit erlebnisreichen Ausflügen in das Bergland von Rheinland-Pfalz und Hessen. Nur wenige Fahrminuten trennen Sie so vom Nordpfälzer Bergland und dem Hunsrück. Etwa 25 km nördlich von Bad Kreuznach erwartet Sie der Binger Wald mit dichten Eichenhainen, versteckten römischen Kastellen und uralten Hünengräbern.

Erlebenswertes & Ausflugstipps Bad Kreuznach

Die Brückenhäuser: Im 15. Jahrhundert auf der Alten Nahebrücke erbaut, sind sie das Wahrzeichen von Bad Kreuznach. Die Gebäude verteilen sich auf dem insgesamt 135 m langen Sandsteinviadukt und bestechen mit ihrer filigranen Fachwerkarchitektur.

Radonstollen: Bad Kreuznach ist eines der wenigen anerkannten Radiumheilbäder Europas, die angebotene Therapie in dem still gelegten Quecksilberstollen ist somit fast einzigartig. Vor allem rheumatische Erkrankungen werden hier durch Inhalation erfolgreich behandelt. Interessenten nehmen an einer kostenfreien Führung teil.

Blauer Klaus: Eine besondere Stadtführung unternehmen Sie mit dem Blauen Klaus, ein origineller blau gestrichener Zug, der Sie in sanftem Tempo durch die Stadt fährt. Auch den romantischen Stadtteil Bad Münster am Stein-Ebernburg passieren Sie, dazu passt die in Kombination angebotene Weinprobe mit Winzervesper. Alternativ sind auch Planwagenfahrten durch die Weinberge möglich. Für noch mehr Unterhaltung sorgt der Minigolfplatz in Bad Kreuznach.

Kauzenburg: Über verschlungene Wege gelangen Sie vom Rittergut Bangert zur mittelalterlichen Kauzenburg. Sie wurde im 13. Jahrhundert von den Grafen von Sponheim hoch über der Nahe errichtet. Mittlerweile befindet sich ein Restaurant mit Rittermahl im Gewölbekeller. Wer Lust hat, kann eine Fackelwanderung durch die historische Anlage buchen.

Die historische Neustadt: Vor 800 Jahren ließen die Grafen von Sponheim ein neues Stadtviertel zwischen Nahe, Schlosspark und Wilhelmstraße anlegen. Markant sind die vielen schmalen Gassen, die mittelalterlichen Fassaden und die Reste der Stadtmauer, z. B. am Ellerbach. Sie bekommen hier einen Eindruck davon, wie Bad Kreuznach einst ausgesehen haben mag. Das Herz der Neustadt schlägt übrigens am Salzmarkt, auf dem sich ein Restaurant mit regionaltypischer Küche an das andere reiht. Wer schneller unterwegs sein möchte, unternimmt eine Segway-Tour durch die historischen Gassen. 

Das Salinental: Auf einer Länge von etwa 1 km verteilen sich im Salinental sechs historische Gradierwerke, die eine imposante Höhe von 9 m aufweisen, sowie Wasserräder und Triebwerkgräben. Bis heute atmen Sie bei einem Ausflug die gesunde salzhaltige Luft ein und können zudem mehr über die Geschichte des "Weißen Goldes" an der Nahe erfahren.

Meta: Das Plätschern der Nahe im Salinental, das mittelalterliche Zentrum und die Sole- und Radonbäder machen Bad Kreuznach für einen Wellnessurlaub ideal.

© Bilder: Mit freundlicher Genehmigung von Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach GmbH.