logo--small-no-claimlogo--smallmagnifier-world--smallnewsletter

Seebad Ahlbeck – Ostseeinsel Usedom / Mecklenburg-Vorpommern

Wellnesshotels in Ahlbeck

Seebad Ahlbeck – Ostseeinsel Usedom / Mecklenburg-Vorpommern

Dem Traumstrand so nah: Ostsee-Urlaub auf Usedom

Der beliebte Urlaubsort Ahlbeck ist das östlichste Seebad auf der Sonneninsel Usedom und zählt neben Bansin und Heringsdorf zu den „3 Kaiserbädern“. Wunderschöne Villen und 42 Kilometer weißer Sandstrand laden zu einem traumhaften Ostsee-Wellness-Urlaub ein, zu ausgedehnten Spaziergängen und Radausflügen ins Inselinnere. Daneben trumpft das Seeheilbad Ahlbeck mit der schönsten Seebrücke der gesamten Ostseeküste auf. 

Der Duft von Meer. Tief durchatmen! Die würzige Luft auf Usedom ist unverwechselbar. Wo sonst treffen Meer und Natur so einzigartig zusammen wie auf der Sonneninsel. Der 42 Kilometer lange und bis zu 70 Meter breite weiße Strand zieht Urlauber magisch an. Usedom ist wie geschaffen für Kleckerburgenbauer, Jogger, Nordic-Walker, Sonnenhungrige, aber auch für Beach-Golfer und Kaltbader. Eisbaden hat seit 1995 im Bereich der Seebrücke für Hartgesottene Tradition. Am Valentinstag wird es Jahr für Jahr zu einem Event mit über 200 aktiven Schwimmern und über 1000 Zuschauern. Wobei die Sonne durchschnittlich 1.906 Stunden im Jahr auf Deutschlands zweitgrößte Insel scheint, soviel wie nirgendwo im langjährigen Bundesdurchschnitt. 

Sommerfrische damals – Wellness heute: Das Prädikat "Familienbad" & „Berlins Badewanne“ verdiente Usedom sich 1896, als es gepflasterte Straßen und eine Warmbadanstalt sein Eigen nennen durfte. Was die Hamptons für die New Yorker sind, war und ist die Insel Usedom für die Berliner: nah & einfach gut.  Achterwasser, Peene und Binnenseenplatte sind ein Eldorado für Segler, Surfer, Kiter und Kanuten. Daneben ca. 20 Häfen/Anleger mit über 650 Liegeplätzen. Heute bieten insbesondere in der Sommersaison viele Airlines Direktflüge zu Deutschlands exotischstem Reiseziel an. In 90 Minuten erreichen auch Nicht-Berliner aus Deutschland, Bern, Basel und Wien die Insel. Vom kleinen Flughafen Heringsdorf aus sind Sie in 15 Minuten am Strand.

„Pappa ante portas“ - die Ahlbecker Seebrücke. Sie ist schon eine Augenweide, mit ihrem roten Dach und ihren vier grünen Türmchen. Die über hundert Lenze zählende Seebrücke mit dem Gaststätten-Pavillon ist unverkennbares Wahrzeichen und meist fotografiertes Motiv des Seebades. 1991 drehte hier „Loriot“, Vicco von Bülow, einige Szenen für seine Komödie „Pappa ante Portas“.  Während sich die Ahlbecker Seebrücke als älteste der ganzen Ostseeküste schmücken darf, rühmt sich Heringsdorf gleich nebenan mit der längsten Seebrücke Deutschlands.

Endlos weißer Strand, pompöse Villen & endlose Promenaden: Starten Sie Ihre Usedom-Urlaub an der Strandpromenade von Ahlbeck und erkunden Sie die drei Kaiserbäder mit ihrer einzigartigen, lückenlosen Bäderarchitektur. Unzählige Villen aus der Jahrhundertwende versprühen ein faszinierendes Flair aus Kaiser Wilhelms besten Zeiten. Frisch herausgeputzt erzählen sie vom barocken oder klassizistischen, französischen oder italienischen Geschmack ihrer Erbauer. Die Promenade mit ihrem quirligen Treiben schließt nahtlos an die Strandpromenaden von Bansin und Heringsdorf an. Sie können von hier aus sogar bis ins geschichtsträchtige, polnische Swinemünde wandern - Usedom ist eine binationale Insel, 354 km² zählen zu Deutschland, 91 km² zu Polen.

Wellnessurlaub auf Usedom: Die besten Wellnessangebote gibt es auf Usedom gratis unter freiem Himmel. Sonne, Wind, Wellen und Wald sind ideale Voraussetzungen für einen erholsamen Wellnessurlaub. Wenn das Wetter mal nicht mitspielt, bieten die SPA-& Wellnessoasen der erstklassigen Wellnesshotels auf Usedom eine willkommene Abwechslung. Oder Sie starten der „OstseeTherme Usedom“ in Ahlbeck einen Besuch ab und tauchen ein in die wohligen Fluten.

Sehenswertes & Ausflugsziele rund um Ahlbeck, Ostseeinsel Usedom

Usedomer Achterland: Verträumte Landschaften fernab der quirligen Seebäder. Märchenhafte Fischerdörfer, Backsteinkirchen, ein Haff, so groß wie der Bodensee und unzählige Seeadler. Die gesamte Insel ist ein Naturpark – mit der deutschlandweit höchsten Seeadler-Population.

„USEDOM BALTIC FASHION“ Seebad Heringsdorf: Dreimal im Jahr findet das hochkarätige Modeevent statt. Auf der Frühjahrsgala zur Eröffnung der Flugsaison auf Usedom präsentieren namhafte Designer/innen eines Gastlandes ihre Kreationen beim „USEDOM BALTIC FASHION GUESTS“. Im Juli wird die Heringsdorfer Seebrücke zum längsten Catwalk der Welt. Der „BALTIC FASHION AWARD“ im Herbst bildet den krönenden Abschluss.

Kunsteislaufbahn Heringsdorf: Platz an der Strandpromenade, auf dem von Mai bis September das Theaterzelt „Chapeau Rouge“ gastiert, lädt in der kalten Jahreszeit zum Schlittschuhlaufen ein. 

Muschelmuseum Heringsdorf: 3000 Exponate aus aller Welt, das schwerste wiegt 95 Kilo.

Sternwarte Heringsdorf: Erfahren Sie wie die Sterne stehen.

Heringsdorfer Strandmanufaktur: In der ältesten Strandkorbmanufaktur Deutschlands können Sie sich nicht nur einen Korb holen, sondern auch bei der Herstellung zuschauen. Kuriose Exemplare mit Kühlschrank oder Sitzheizung mit Prädikat „Made in Heringsdorf“ sind keine Seltenheit. 

Seebrücken-, Fischer- und Hafenfeste, Heringswochen oder Beach-Partys:  Genauso nahtlos wie die Strandpromenade die Seebäder verbindet, ist der Veranstaltungskalender der „Drei Kaiserbäder“ übers Jahr bestückt.

Törns mit dem Segelschoner „Weisse Düne“: Ganz gleich ob Tages- oder Abend-Törn – frische Seeluft schnuppern lohnt sich. 

Usedomer Musikfestival: Das traditionsreiche Usedomer Musikfestival versetzt die Insel Ende September für drei Wochen in den musikalischen Bann des jeweiligen Partnerlandes. 

Usedomer Wein & Inselnorden: In Loddin befindet sich der kleinste und nördlichste Weinberg Deutschlands.  Seit 8 Jahren wird hier der Cabernet Sauvignon “Loddiner Abendrot” hergestellt.

„Lyonel-Feininger-Radweg“: Radeln Sie auf den Spuren von Lyonel Feininger, der viele Jahre seines Lebens auf Usedom verbrachte. Daneben lässt sich Usedom über die „Küstentour“, die „Vineta-“, „Krebssee-" oder „Vier Seebrücken-Tour“ bis hin zur „Kleinen Usedom-Reise“ bequem per Rad entdecken.  

Tauchgondel Zinnowitz: Per Tauchgondel geht es direkt von der Seebrücke in Zinnowitz aus in eine abenteuerliche Wasserwelt. Nicht verpassen!

Windmühlen in Benz und Pudagla: Wie das Korn zu Mehl gemahlen wurde, erfahren Sie noch in der Holländermühle in Benz und in der letzten Bockwindmühle an einem Originalstandort in Pudagla. Ein Ausflug mit dem Fahrrad dorthin lohnt sich allein schon wegen der herrlichen Aussicht auf Usedom.

Bilder mit freundlicher Genehmigung der Usedom Tourismus GmbH