Menü
Wellnesshotels
Kontakt
Jetzt einen Termin für eine Online-Beratung vereinbaren
Sie befinden sich hier:
spa-dich-fit.de

Südtirol und der Gardasee: Eine Trendregion neu entdeckt

Seit Jahrhunderten sind Südtirol und das Gebiet um den Gardasee ein überaus populäres Urlaubsziel – mehr als zurecht, wie wir finden. Von den heilenden Kräften der um den See verteilt liegenden Thermalquellen wusste man bereits im alten Rom – und bis heute ist der Zauber dieser Landschaft ungebrochen.

Während Menschen aus der ganzen Welt anreisen, um in einem der zahlreichen, hervorragenden Wellnesshotels einmal richtig zu entspannen, gerät eine andere, actionreichere Seite der Region schnell in Vergessenheit. Denn weniger bekannt als das dort verbreitete „Dolce Vita“ sind die aufregenden, abenteuerlichen, jungen Aspekte der Gegend.

Berge und Täler – soweit das Auge reicht

Atemberaubende Alpenpanoramen eröffnen sich, wilde Olivenhaine laden zu Erkundungstouren zu Fuß oder mit dem Rad abseits bekannter Pfade ein.

Kaum ein Bergmassiv in Europa kann mit einer Aussicht mithalten, wie sie ein Aufstieg auf den Monte Baldo verspricht. Auf bis zu 2218 Meter Seehöhe geht es hier hinauf. Umgeben von Edelweiß und öfters auch von wilden Gämsen werden wir hier, einmal am Gipfel angekommen, mit einem absolut unvergleichlichen Seeblick belohnt. Wer nach dem grandiosen Aufstieg auch noch eine phänomenale Abfahrt braucht, kann gleich im Anschluss mit der modernen 360-Grad-Gondel in das am Fuß des Berges gelegene Malcesine hinuntergleiten.

Tiefe Wasser und hohe Wellen

Die Gewässer des Gardasees, auf denen bereits zahlreiche Weltmeisterschaften ausgetragen wurden, lassen das Herz aller „Wasserratten“ höherschlagen. Neben wunderschönen Flanierpromenaden am Ufer lockt die „Perle des Gardasees“ auch mit hervorragenden Möglichkeiten für Surfer:innen und Segler:innen – vom Anfänger und der Anfängerin bis zum Professional tummeln sich hier die Brettkünstler beinahe das ganze Jahr über.

Bikerparadies für Ambitionierte und Genießer

Ein weiteres sportliches Highlight findet sich auf der gegenüberliegenden Seite des Sees: Die Ponalestraße, als Verbindung zwischen Riva und dem kleinen Bergdörfchen Pregasina in den blanken Felsen gehauen, gilt weithin als eine der schönsten Fahrradstrecken der Welt. Ursprünglich als Militärstraße gebaut, ist der sich ständig windend Kiesweg heute in erster Linie ein wahres Mekka für Mountainbiker, die nach jeder Biegung von dem wunderschönen Ausblick auf See und Berg erneut in Erstaunen versetzt werden. Ein absolutes Muss-Erlebnis für jeden Radfan

Unser Geheimtipp zum Schlendern

Doch neben Abenteuer kommen auch Kulturfans nicht zu kurz: Auch in touristisch so gut erschlossenen Gebieten wie dem Lago lassen sich schnell versteckte Örtchen und Winkel entdecken. Unser Geheimtipp: das beschauliche Gargnano. Hier findet sich nicht nur der vielleicht schönste Badeplatz des gesamten Westufers des Sees, der wunderbar pittoreske Hafen lädt ebenfalls zum Schlendern ein, bevor man sich in einer der kleinen Trattorien von authentisch italienischer Cucina verführen lässt.

Industrie-Geschichte zum Erwandern

Wer die Vorzüge von Sport und Kultur gerne verbindet, dem legen wir eine Wanderung durch das abgelegene Valle de Cartierre, also dem „Papiermühlental“, nahe. Weit ab vom Standard-Tourismus lassen sich hier, zwischen duftenden Zypressenhainen, die Ruinen zahlreicher Papiermühlen bestaunen, die im 15. Jahrhundert, von Wasserkraft betrieben, Metropolen wie etwa Venedig belieferten. Als die Produktion nach Jahrhunderten aufgrund der isolierten Lage des Tals schließlich eingestellt wurde, blieben die Mühlen wie Denkmäler einer vergangenen Epoche zurück – einer Ära, der auch im spannenden Museo della Carte nachgespürt werden kann.

Topmoderne Gastronomie mitten in der Natur

Einer der spannendsten Aspekte der Gegend ist die Tatsache, dass hier mit enormem Einfallsreichtum und Tatendrang ständig neue Wege aufgezeigt werden, Luxus und Nachhaltigkeit zu vereinen. Einer der absoluten Spitzenreiter, wenn es um diese Symbiose geht, ist das in atemberaubender Landschaft gelegene Naturhotel Leitlhof im sonnigen Innichen in Südtirol.

Das schönste Bauwerk der Erde

Direkt am zum UNESCO-Welterbe zählenden Naturpark im Land der drei Zinnen gelegen, beeindruckt dieses exklusive Wellnesshotel nicht nur mit einem fantastischen Ausblick oder seinen bio-zertifizierten Beautybehandlungen. Durch ein anspruchsvolles, klimaneutrales Konzept leistet der Leitlhof einen wichtigen Beitrag für die Bewahrung der einzigartigen, wilden Schönheit der Dolomiten, dem nach Meinung des berühmten Architekten Le Corbusier „schönsten Bauwerk der Erde“

Wer einmal die grandiosen schroffen Felsklippen, die tiefen Wälder und kalten, klaren Bergseen genießen durfte, dem ist sofort klar: Dieses Juwel der Natur und die dazugehörige traditionelle und gleichzeitig lebendige Lebensart sind ein einzigartiges, fragiles System – und verlangen nach einem vorsichtigen Umgang. Der Begriff „Welterbe“ ist nicht umsonst gewählt! Die frischen, nachhaltigen Konzepte machen es möglich, dass du dich von einem der weltweit schönsten Bergpanoramen berauschen lässt, und dieses Wunder gleichzeitig der Zukunft erhalten bleibt.

Auf neue Zeiten eingerichtet

Oder du entscheidest dich für eine Urlaubsresidenz mit atemberaubender Vista über den Gardasee und die südlichen Alpen: Der wunderbar klare See kann bereits beim reichhaltigen Buongiorno-Frühstück auf der Terrasse im vollständig renovierten Garda Hotel Forte Charme**** ausgiebig in Augenschein genommen werden. Der einzigartige Panoramapool und die modernen, geschmackvoll eingerichteten Zimmer laden zum Entspannen ein, ebenso wie die heimelige Black-Sauna und der Freiluft-Jacuzzi. Diese exklusive Hotel-Location findet sich im malerischen Örtchen Nago-Torbole – nur einen kurzen Spaziergang vom Nordufer des Gardasees entfernt. Actionmäßig haben Besucher hier ebenfalls eine gigantische Auswahl: Berg oder See, Kunst oder Kultur, Geschichte oder Sport. Dazu gibt es Möglichkeiten für Genussmomente in Hülle und Fülle: Die feine Gastronomie der Region –zum Beispiel im Hotelrestaurant nach Menükreationen von Chefkoch Peter Brunel – ist sagenhaft vielfältig.

Fusionküche – zwischen Tradition und Moderne

Jener berühmte Kulinarik-Künstler beweist in seinem eigenen Michelin-Sterne-Restaurant Peter Brunel Ristorante Gourmet eindrucksvoll: Die Welt ist ein Dorf und genau hier finden die (gastronomischen) Trends unserer Zeit statt. In seinem Heimatort Trentino kreiert der Maestro höchstselbst eine unglaubliche Fusion aus italienischer und japanischer Küche, die sich durch Verwendung qualitativ hochwertigster Zutaten auszeichnet, und trotz großem Traditionsbewusstsein eine frische, moderne Leichtigkeit zeigt. Diese Lockerheit spiegelt sich auch im geschmackvoll-schicken und dabei völlig unprätentiösen Ambiente wider, in dem man sich sofort als Freund des Hauses empfangen fühlt.

Lust auf ein bisschen Südamerika?

Appetit auf eine exotische Abwechslung? Besuche doch mal das gemütliche Piccolo Bistró: Direkt am Ufer im malerischen Bardolino gelegen, gibt es neben italienischen Klassikern auch fantastische brasilianische und mexikanische Gerichte – hier zeigt sich, wie vielseitig die berühmte Gastlichkeit der Region mittlerweile entwickelt ist.

Vegane Welle am Gardasee

Und auch Aficionados veganer oder vegetarischer Gerichte müssen in der Gegend rund um den Gardasee keineswegs Hunger leiden – im Gegenteil. Hier lohnt sich zum Beispiel der Weg nach Riva del Garda ins topbewertete Officina Verde – ein veganes Spitzenrestaurant mit nachhaltiger Philosophie und einem ausgezeichneten Service in stylischem, modernem Ambiente. Dort lernt man fantastische, geschmacklich optimal ausbalancierte und extrem kreative Bio-Menüs kennen. Absolut empfehlenswert auch für Gourmets, die bisher mit veganer Küche nichts am Hut hatten.

Norditalien erfindet sich neu

Durch ständige Innovationen und gleichzeitig dem Fortbestand althergebrachter Werte hat die Kultur Südtirols und des Gardasees durch die Jahrhunderte ihre magische Anziehungskraft behalten – sie verbindet das Beste aus zwei Welten: Luxus und Wellness erster Klasse gehen Hand in Hand mit dem Zauber des Unbekannten und Unentdeckten. Südtirol und der Gardasee sind Regionen, die sich ständig selbst neu erfinden und dabei nie ihre Traditionen oder ihr berühmtes Dolce-Vita-Lebensgefühl aus den Augen verlieren.

Alle Wellnesshotel in der Trendregion im Überblick

Neugierig geworden? Finde jetzt das passende Wellnesshotel in Südtirol oder am Gardasee für eine unvergessliche Auszeit:

Wellnesshotels am Gardasee und in Südtirol / Trentino

Dieser Beitrag hat noch keine Kommentare.

Neuen Kommentar schreiben

Mit * ausgezeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter Anmeldung

Freuen Sie sich auf unsere kostenlosen Wellness-News

Jede Woche eine neue Wellnesswelt!

*Pflichtfeld. Ihre Zustimung können Sie jederzeit über den im Newsletter genannten Abmeldelink oder per E-Mail an info@spa-dich-fit.de widerrufen. Detailierte Informationen zum Datenschutz und zu unserem personalisierten Newsletter erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.