logo--small-no-claimlogo--smallmagnifier-world--smallnewsletter

Crikvenica - Kvarner / Kroatien

Wellnesshotels in Crikvenica

  • hotel image

    Hotel Kvarner Palace , Crikvenica / Kroatien

    Kvarner Palace

    Crikvenica

    Willkommen im schönsten Hotel an der kroatischen Riviera! Das luxuriöse, im Mai 2014 unter österreichischer Herrschaft neu eröffnete 4-Sterne Wellnesshotel erreichen Sie in nur 6 Autostunden von München aus. Das legendäre Grand Hotel wurde im Jahr 1895 in der Zeit der österreichisch-ungarischen Monarchie in prachtvoller Jugendstilarchitektur errichtet. Ein großer hoteleigener Park verbindet die beeindruckende Hotelanlage direkt mit dem Sandstrand von Crikvenica und dem azurblauen Meer.

    Let's SPA!

Crikvenica - Kvarner / Kroatien

Crikvenica: Perle der Kvarner Bucht mit mehr als 2.600 Sonnenstunden im Jahr

Das kroatische Küstenland hat dank seiner prachtvollen Schönheit, seinem milden Klima und seiner guten Verkehrsverbindung schon immer zahlreiche Touristen angezogen. Schon österreichische Könige und Kaiser besuchten diese Gegend, ruhten sich hier aus, genossen das vorteilhafte Klima und das Ambiente.

Die Region Kvarner: Crikvenica liegt in einer der beliebtesten Urlaubsregionen Kroatiens – dem Kvarner. Der Kvarner ist eine unschätzbare Verbindung zwischen Meer, Inseln, Bergland und Hügelland, und zwar auf sehr kleinem Raum. An nur einem Tag können Sie mit der Yacht fahren oder im Meer baden und danach die Zeit im Schatten des nahe gelegenen bewaldeten Binnenlandes genießen. Im Winter können Sie hier mit Meerblick Ski fahren und nur einige Kilometer weiter den Swimmingpool mit Salzwasser, entspannende Wellness-Behandlungen genießen oder aber lange Spaziergänge entlang der Küste machen. Eingerichtete Spazierwege und duftende Gärten, jahrhundertealte Parks und erstklassiger Gesundheitsservice fördern die Gesundheit und die Gewinnung neuer Energie sowie das neue Entdecken von Lebensfreude. Aber diese Region ist auch das beste Szenario für einen aktiven Urlaub.

Crikvenica, im Herzen der Kvarner Bucht gelegen, zieht jedes Jahr Urlauber aus ganz Europa an. Der schöne Küstenort ist bei Badeurlaubern ebenso beliebt wie bei Gästen, die Wert auf wohltuende Thalassotherapien legen oder Linderung für ihre Atemwegs- oder Rheumabeschwerden suchen. Die Hauptattraktion von Crikvenica ist sein etwa zwei Kilometer langer Sand- und Kiesstrand, der sehr flach ins Meer abfällt. Wer Abwechslung vom lebhaften Strandtreiben sucht, kann auf der langen Uferpromenade unter schattenspendenden Pinien und Palmen herrlich bummeln und dabei den Porträtmalern bei ihrer flinken Arbeit zusehen. Unzählige Läden, Souvenirshops, Cafés und Restaurants lassen keine Wünsche offen und am Abend hat man die Wahl zwischen zahlreichen Tanzterrassen, Discos und Clubs mit ihren diversen Unterhaltungsprogrammen. Tiefe Einblicke in die Flora und Fauna des Mittelmeers bietet das Aquarium mit seinen 24 Becken, in denen sich einheimische Fische und Bewohner der Korallenriffe tummeln.

Rab, Krk, Cres, Lošinj und die anderen Inseln dieses Archipels - jede Insel ist eine eigene Welt, hat eine besondere Geschichte über die Vergangenheit und Gegenwart, Tradition.  Alle Inseln gemeinsam stellen wertvolle Perlen des Tourismus der Kvarner-Bucht dar. Auf ihnen können Sie erstklassigen Service, aber auch die einmalige Welt der Natur, Bräuche und des Kulturerbes genießen.

Wussten Sie, dass die Scampi aus dem Kvarner die besten der Welt sind? Auch wenn diese unwiderlegbare Tatsache niemand genau beschreiben kann, sind die Unterschiede eindeutig: die Scampi aus dem Kvarner erkennt man an ihrer hellroten Farbe und ihrem dünneren Panzer. Ihre Besonderheit ist, so behaupten Experten, dass sie hier in sehr flachem Meer leben und von zahlreichen Trinkwasserquellen umgeben sind, weshalb sie sehr weich sind und süß schmecken. In der Rubrik der "besten Dinge" der Kvarner-Region befindet sich natürlich auch der Wein "Žlahtina" aus Vrbnik -  ein außergewöhnlicher Wein, der aus der gleichnamigen autochthonen weißen Traubensorte gewonnen wird.

Wer einmal seinen Wellnessurlaub im Kvarner verbracht hat, kommt immer wieder! Das milde Klima der Küste und der Inseln sowie die frische Luft des Binnenlandes haben eine wohltuende Wirkung auf die Gesundheit und werden auch Ihren Wellnessurlaub in Kroatien unvergesslich machen.

Erlebenswertes & Ausflugstipps in und um Crikvenica

Die Kirche des Hl. Anton, Crikvenica: Die in der zweiten Hälfte des 17. Jh. im Renaissance-barocken Stil erbaute Kirche, befindet sich in der Nähe des romanischen Tors. Im Inneren der Kirche, über dem hölzernen Altar, befindet sich ein sehenswertes Gemälde des Hl. Anton. Im Sommer finden in der Kirche verschiedene Kunstausstellungen statt.

Die Maria Himmelfahrtskirche ist die älteste erhaltene Kirche von Crikvenica. Zusammen mit dem ehemaligen Paulinerkloster in unmittelbarer Nachbarschaft bildet sie den Altstadtkern. Sie wurde im Jahre 1412 von Nikola IV Frankopan erbaut.

Das Hauptstadttor diente einige Jahrhunderte lang als Haupteingang zur Stadt Crikvenica. Es ist ein im romanischen Stil erbautes Tor und stammt aus dem 13. Jahrhundert. Oberhalb des in Stein gemeißelten halbkreisförmigen Bogens befindet sich eine Steinplatte mit einem Relief des Hl. Markus. Ebenfalls erhalten sind noch Bruchstücke der alten Stadtmauer über dem Tor.

Der Liebespfad gehört zu den schönsten Fußwegen im Gebiet von Crikvenica und führt an mehreren interessanten Sehenswürdigkeiten vorbei. Er liegt in unmittelbarer Nähe der Stadt und ist eine einzigartige Gelegenheit, die verlockenden Düfte mediterraner Pflanzen aufzunehmen und mehr über die hiesige Geschichte und das Kulturerbe zu erfahren. Die Ursprünge dieses bildhübschen 8 km langen Waldwegs gehen auf die 1930er Jahre zurück, in denen der Weg häufig von verliebten Paaren aufgesucht wurde.

Das Atelier Zvonko Car befindet sich in der Nähe des Stadtstrands von Crikvenica.

Zvonko Car (1913-1982) war ein Schüler des berühmten kroatischen Bildhauers Ivan Meštrović und schuf viele bedeutende Kunstwerke. Dazu gehören die Steinstatue der Muttergottes vor der Maria Himmelfahrtskirche, die Büste von Juraj Julije Klović in Drivenik, die Büste des Schriftstellers Vladimir Nazor, die Bronzestatue des Mädchens mit der Möwe in Opatija und einige weitere Werke.

Novi Vinodolski (11 km): Der nahegelegene Wein- und Ferienort Novi Vinodolski lockt mit seiner verträumten kleinen Altstadt. Sehenswert ist das kleine Museum, das einen interessanten Eindruck über die Geschichte des Orts und der Region vermittelt. Die schöne Kirche Sveti Filip mit ihren kunstvollen Stuckarbeiten lohnt ebenfalls einen Besuch. Novi Vinodolski besitzt sogar ein „echtes“ Kastell aus dem 13. Jahrhundert, das auch in seinem verfallenen Zustand noch beeindruckend ist.

Insel Krk (20 km): Die Insel Krk ist mit einer Brücke mit dem Festland verbunden und ist ca. eine halbe Stunde von Crikvenica entfernt. Krk ist eine sehr vielseitige Insel und lockt mit seinen bekannten Orten wie der gleichnamigen Stadt Krk, Malinska, Baska und Vrbnik jedes Jahr eine Vielzahl an Gästen aus ganz Europa an.

Einstige Piratenstädtchen Senj (32 km): Senj mit der Festung Nehaj, die über der Stadt thront, ist vielen durch den Kinderroman "Die rote Zora" bekannt, wo die Verfilmung des Romans gedreht wurde. In ganz Kroatien ist Senj für seine gut besuchten Feste bekannt.

Rijeka (33 km): Die 144.000 Einwohner große Metropole ist nicht nur ein bedeutendes Handelszentrum, sondern auch eine der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte des Urlaubslandes Kroatien und eine der größten kroatischen Städte. Rijeka hat sich schon im 19. Jahrhundert dank der idealen geografischen Lage zu einer der größten Hafenstädte in diesem Teil Europas entwickelt. Viele prachtvolle Fassaden schmücken Rijeka, in der wunderschönen, kleinen Altstadt finden Kulturliebhaber eine Reihe von interessanten Museen, Galerien und alten Gebäuden, die auf eine historische Geschichte deuten. Rijeka bietet neben einem reichhaltigen Kultur- und Veranstaltungsangebot, wunderschöne Strände und ein reichhaltiges Wein- und Speisenangebot. Zu den einmaligen Dingen der Stadt Rijeka gehört auf jeden Fall die Möglichkeit, auf dem Berg Platak Ski zu fahren, und zwar mit direktem Meerblick. Liebhaber des Adrenalinsports werden die Auto- und Motorradrennbahn Grobnik besuchen. 

Insel Cres (60 km): Die Insel Cres, die sich im Norden der Kvarner-Bucht befindet, ist im Süden über eine Pontonbrücke mit der Insel Lošinj verbunden. Die Insel hat eine stark gegliederte Küste. Im Westen und Süden gibt es zahlreiche Buchten und Kieselstrände, während die nördlichen und östlichen Gebiete von hohen und steilen Felsen umsäumt sind.  Als besonders interessantes, ungewöhnliches Naturphänomen dieser Insel ist der Süßwassersee - der Vrana-See - zu erwähnen. Der Seespiegel dieses Sees liegt über dem Meeresspiegel und der Seegrund in einer Tiefe von 74 Meter unter dem Meeresspiegel. 

Insel Rab (74 km): Die traumhafte Insel Rab zählt zu den schönsten Inseln Kroatiens, die nicht nur für ihre wunderschönen Sandstrände bekannt ist. Zu den bedeutenden Attraktionen der Insel gehört auf jeden Fall auch das Städtchen Rab, umsäumt von mittelalterlichen Mauern, mit Kirchen und Palästen, mit den vielleicht eindrucksvollsten vier romanischen Glockentürmen, aufgrund derer Sie die Stadt an ein großes Segelschiff mit vier hohen Mästen erinnern wird.

Höhle von Postojna (98 km): Während einer eineinhalbstündigen Besichtigung kann man sich gute 5 km touristisch ausgestatteter Gänge anschauen. Der Weg führt den Besucher durch eine äußerst vielfältige „Höhlenlandschaft“. Den ersten Teil des malerischen unterirdischen Labyrinths kann man aus dem Höhlenzug bewundern, durch den zweiten Teil geht man zu Fuß, damit man in Ruhe die spielerischen Tropfensteinskulpturen betrachten kann.

Insel Lošinj (100 km): Sommerresidenzen aus dem 19. Jahrhundert, Pflanzen, die von Seefahrern aus allen Teilen der Welt mitgebracht wurden, Gemälde mit Segelschiffen, die in Mali und Veli Lošinj aufbewahrt werden, luxuriöse Inselhäuser, in denen Erinnerungen an zahlreiche Reisen aufbewahrt werden, machen die Insel zu einem ganz besonderen Ambiente. Des Weiteren hat die Insel Lošinj ein sehr reichhaltiges Natur- und Kulturerbe und ist ideal für Wassersport.

Nationalpark Plitvicer Seen (165 km): Der Nationalpark erstreckt sich auf einer Fläche von fast 300 000 ha in unberührter Natur mit dichten Wäldern, in denen u. a. Bären, Wildschweine und Wölfe leben. Attraktion sind die 16 miteinander durch Überläufe, Wasserfälle und Höhlensysteme verbundenen Seen auf einer Länge von ca. 7 km und mit ca. 135 m Höhendifferenz. Das Karstgebirge lässt immer neue Barrieren und Wasserläufe entstehen. Um die Seen führen markierte Wanderwege, über den Kozjak-See fährt ein Elektroboot.

© Bilder mit freundlicher Genehmigung von Arhiva TZG Crikvenice und der Kroatischen Zentrale für Tourismus