Menü
Wellnesshotels
Kontakt
Jetzt einen Termin für eine Online-Beratung vereinbaren

St. Walburg - Südtirol / Italien

Wellnesshotels in St. Walburg

St. Walburg / Südtirol

St. Walburg im Ultental: Quellen, Nationalpark & Südtiroler Sonne

25 km von Meran und 50 km von Bozen entfernt, liegt in einem Meraner Seitental St. Walburg im Ultental. Mit den idyllischen Bergdörfern Kuppelwies, St. Nikolaus und St. Gertraud bilden sie die 3.000-Einwohner-Gemeinde Ulten am Zoggler Stausee. Das Tal im Nationalpark Stilfser Joch gilt als Wasserreichstes in ganz Südtirol, ist alpin und mediterran zugleich, hat Dolomiten und Weinberge, man spricht deutsch, italienisch und ladinisch, pflegt Traditionen und Bräuche mit Trachten, Jodlern und Schuhplattlern. Neben Ursprünglichkeit, purer Natur und den mehr als 3.000 Meter hohen Ortler Alpen, erwarten Sie in Ihrem Wellnessurlaub im Südtiroler Ultental gesundes, mildes Klima, 300 Sonnentage im Jahr, drei heilkräftige Trinkwasserquellen und die 1.000 Jahre alten Urlärchen im Dorfzentrum von St. Gertraud.

Lange Kulturgeschichte: Archäologische Funde zufolge war das Ultental bereits 1.000 Jahre vor Christus besiedelt. Die weitere Besiedlung beurkunden rätoromanische Funde. Im Zuge der Völkerwanderung um die Mitte des ersten nachchristlichen Jahrtausends erlebte das Tal den größten Ansturm. Es waren vor allem Ostgoten, die in das Seitental flüchteten. Dies bezeugen Kultzeichen und Mundartformen bis heute. Das Ultner Talmuseum in St. Nikolaus, das Dokumentationszentrum „Culten“, wie auch das Naturparkhaus „Lahnersäge“ dokumentieren die einzigartige Geschichte des Ultentals.

Naturverbunden und ursprünglich: Entdecken Sie in Ihrem Wellnessurlaub im Südtiroler Ultental herrliche Wanderwege und Radstrecken durch saftige Wälder und blühende Almweiden, urige Dörfer und sonnengegerbte, liebevoll gepflegte Schindeldachhäuser. Von St. Walburg bietet sich der 18 km lange Ultner Höfeweg an. Vom 520 m langen Damm des Zoggler Stausees starten mehrere Wanderwege: der Ultner Talweg, der Karrenweg oder die Bergwanderung zur 1.833 Meter hohen Spitzner Alm. Der Seeweg führt in einer Stunde vom Damm bis nach Kuppelwies, wo sich der Kneippoasen-Weg mit fünf Kneipp-Installationen und der Paragleiter-Landeplatz befindet. Zudem gibt es einen Rad- und Wanderweg um den Zoggler See.

Ein wahres Juwel - der Naturpark Stilfserjoch: Der Nationalpark Stilfserjoch rund um die Ortler-Cevedale-Gruppe ist eines der größten Naturschutzgebiete Europas und eines der vielseitigsten Wandergebiete der Alpen. Im Wellnessurlaub in Südtirol dürfen Sie sich auf einem Wegenetz mit über 250 km markierten Routen austoben. Rund um die Ortler-Cevedale-Gruppe, das Martelltal und das Ultental finden sich Wanderwege und Themenwege, aber auch Höhenwege und Klettersteige aller Schwierigkeitsgrade und Ansprüche.

Wellness an der Quelle: Sage und schreibe 44 Seen rund um St. Walburg laden während Ihrer Wellnessauszeit im Ultental zum Baden, Tauchen und Angeln ein und überall können Sie frisches Gebirgswasser genießen. Der Idyllische Weissbrunnsee Auch das Trinkwasser ist Ultner Bergquellwasser. Es gibt drei Heilquellen, die bereits im 18. Jh. für Trinkkuren und Heilbäder genutzt wurden. Kaiserin Sissi, Otto von Bismarck und die Schriftsteller-Brüder Thomas und Heinrich Mann waren bereits im Ultental um sich zu erholen. Bis heute wird das eisen- und leicht mineralhaltige Wasser der Quellen für Trinkkuren verwendet. Im Lotterbad, Bad Lad und Bad Überwasser dürfen Sie es ausprobieren und sich von der förderlichen Wirkung überzeugen. Schmecken Sie einen Unterschied?

Wenn die Wintersonne lacht: Kommen Sie für Ihren Wellness-Winterurlaub ins schneesichere Ultental mit dem Skigebiet Schwemmalm. Hier erwarten Sie top Wintersportmöglichkeiten: Ski- & Snowboardfahren auf 21 Pistenkilometern, Schneeschuhwandern, Eislaufen, Curling, Rodeln und vieles mehr. Inmitten der Natur bietet das Ultental top Voraussetzungen für Spaß im Schnee. Am Zoggler Stausee startet eine 25 km lange Panoramaloipe, die bis nach St. Gertraud im hinteren Ultental führt. Ein heißer Rodeltipp: die Steinrastalm Ulten.

Federleicht durch die Lüfte gleiten: Das Ultental bietet top Voraussetzungen zum Gleitschirmfliegen, die Thermik und die Geografie stimmt. Einsteiger und Geübte starten ganzjährig auf der Schwemmalm, im Winter auf bis zu 2.600 m Seehöhe, im Sommer auf bis zu 2.000 m. Auf dem großzügigen Landeplatz kommen Sie sicher wieder auf den Boden. Fühlen Sie in Ihrem Wellnessurlaub im Utlental die grenzenlose Freiheit und verbinden Sie Wellness mit einem echten Adrenalinkick!

Genuss & Kultur: Mohnkrapfen, Schworzplentener Ribl und gebackenes Kalbsbries – das sind wahre Spezialitäten aus dem Ultental. Neben traditionellen Schmankerln kommen in den Restaurants und Hütten aber auch italienische und internationale Köstlichkeiten auf den Tisch. Jährlich stehen kulinarische Feste auf dem Programm. Beispielsweise der Ultner Höfelauf Ende Juli, das Krapfenfest im September, die Lammwochen im Oktober und die Eventreihe Ultner Genuss, die zur Verkostung regionaler Spezialitäten an schönen Plätzen in der Natur einlädt. Decken Sie sich in den Hofläden mit leckeren Spezialitäten auf dem Ultental ein.

St. Walburg: Sehenswertes & Ausflugstipps

Ultner Urlärchen St. Gertraud: Die drei Urlärchen am Rande des Bannwaldes bei St. Gertraud sind Zeugen der ersten menschlichen Besiedlung, als das hintere Ultental noch das Reich der Bären, Wölfe und Luchse war. Bei einer 1930 umgestürzten Lärche wurden über 2.000 Jahresringe gezählt. Die drei Überlebenden - vom Sturm und Wetter vielfach gezeichnet - gelten als die ältesten Nadelbäume Europas. Sie dürften fast 1.000 Jahre alt sein.

Wasserfall Hartungen St. Nikolaus: Der Wasserfall Hartungen liegt direkt am Ultner Höfeweg, wenige Gehminuten von den Ultner Urlärchen entfernt. Vor allem von Mai bis Oktober ist der Wasserfall einen Besuch wert.

Ultner Talmuseum & Dokumentationszenzrum „Culten“: Das Ultner Talmuseum im Ortsteil St. Nikolaus gibt Ihnen Einblick in das frühere bäuerliche Leben im Ultental. In der Bauernstube, der Räucherküche, Schlafkammer und Milchkammer erfahren Sie, wie die Menschen einst gelebt haben. Das archäologische Dokumentationszentrum „Culten“ in St. Walburg dokumentiert den Lebensraum der Menschen des Ultentals in der Stein-, Bronze- und Eisenzeit.

Kirchlein Sankt Helena: Das kleine Kirchlein liegt auf einem weithin sichtbaren Waldhügel (1.532 m) und ist ein beliebtes Ausflugsziel. Im Jahr 1338 wird das Kirchlein erstmals urkundlich erwähnt, danach mehrfach umgebaut und 1698 vom Bischof von Trient eingeweiht. Der neuromanische Hochaltar glänzt mit prachtvollen Barock-Statuen, auch das Altarbild ist sehr sehenswert.

Schwemmalm-Kabinenbahn: Mit der Schwemmalmbahn gelangen Wanderer, Biker und Paragleiter von der Talstation bei der Ortschaft Kuppelwies auf die 2.100 Meter hoch gelegene Schwemmalm.
Direkt an der Bergstation beginnen zahlreiche einfache, aber auch anspruchsvolle Wanderwege, die zu traditionellen Hütten führen.

„Häusl am Stein“: Es gehört wohl zu den kuriosesten Bauwerken Südtirols. Die Geschichte erzählt, dass einst am Bach mehrere kleine Bauernhäuser standen. Bei einem Unwetter 1882 rissen die Flutmassen alle Häuser weg, nur dieses blieb auf einem riesigen Felsblock stehen. Bis heute steht das „Häusl am Stein“ mutig auf dem Felsen und trotzt den Zeiten.

Therme Meran (29 km): Tauchen Sie in Ihrem Wellnessurlaub in Südtirol auf jeden Fall in dem Glaskubus der Therme Meran ab. In einem mehr als 50.000 Quadratmeter großen Park mit 25 Pools, Relaxwelt, Saunawelt und vielem mehr finden Sie garantiert Ihren Lieblingsplatz.

Mit freundlicher Unterstützung der IDM Südtirol. Copyright Bilder: Alex Mohling.

Weitere Top-Wellnesshotels, die Sie interessieren könnten

Newsletter Anmeldung

Freuen Sie sich auf unsere kostenlosen Wellness-News

Jede Woche eine neue Wellnesswelt!

*Pflichtfeld. Ihre Zustimung können Sie jederzeit über den im Newsletter genannten Abmeldelink oder per E-Mail an info@spa-dich-fit.de widerrufen. Detailierte Informationen zum Datenschutz und zu unserem personalisierten Newsletter erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

spa-dich-fit.de

Gesund und fit durch Basenfasten: Jetzt mitmachen & gewinnen!

Der Herbst mit seinem reichhaltigem Angebot an frischen, saisonalen Gemüsesorten bietet eine tolle Möglichkeit, Körper...

Weiterlesen
spa-dich-fit.de

Hoteltest im Kristiana Pure Nature Hotel****, Cogolo di Pejo

Wir waren in einem der schönsten Täler des Südtirols, im Val di Pejo im Nationalpark „Stilfser Joch“ unterwegs und...

Weiterlesen
spa-dich-fit.de

Südtiroler Vinschgau: Hoteltest im Feldmilla Design Hotel****S in Sand in Taufers

Wir waren erneut für euch im Trendreiseziel Südtirol on tour und haben das 4-Sterne Superior Feldmilla Design Hotel in...

Weiterlesen