Jetzt einen Termin für eine Online-Beratung vereinbaren

Schwerin

Bezauberndes Schwerin - Stadt der sieben Seen und Florenz des Nordens

Schwerin, die Landeshauptstadt Mecklenburg-Vorpommerns und zugleich kleinste Landeshauptstadt Deutschlands, entzückt mit ihrer beeindruckenden Wasserlage, dem weltbekannten Schweriner Schloss, prachtvollen Park- und Gartenanlagen und der pittoresken Altstadt. Die Kombination aus Wasser, kulturellem Reichtum, Historie und grünen Oasen machen die Stadt einzigartig. Verbinden Sie Ihren Wellnessurlaub in Schwerin mit viel „Draußenglück“, vom Baden, übers Wandern, Radfahren, Segeln, Angeln, Boot- und Kanufahren. Beim Bummel durch die verwinkelten Altstadtgassen treffen Sie auf mehrere hundert Bau- und Kulturdenkmäler aus Mittelalter, Renaissance und Klassizismus. Hier ist der Charme vergangener Jahrhunderte lebendig!

1.000 Jahre Geschichte: Schon in der Steinzeit lebten Menschen auf dem Gebiet des heutigen Schwerins. Später errichteten Slawen eine Burg und nannten sie „Zuarin“ - wald- und tierreiche Umgebung. Ihre günstige Lage am Wasser machte sie früh zu einem bedeutenden Handelszentrum. Im Mittelalter entwickelte sich Schwerin zu einer wichtigen Residenzstadt und später zum Sitz der mecklenburgischen Herzöge. Das prächtige Schloss, das im 19. Jahrhundert im neogotischen Stil umgebaut wurde, zeugt von dieser glanzvollen Vergangenheit. Heute ist es nicht nur das Wahrzeichen der Stadt, sondern auch Sitz des Landtages von Mecklenburg-Vorpommern.

Glanzstück Schwerins – das Märchenschloss:
Majestätisch und monumental, umgeben von Gärten, thront auf einer Insel eines der schönsten Schlösser der Welt. Sichtbares Vorbild war das Schloss Chambord an der Loire. Unüberschaubar viele Türme und Türmchen, goldene Kuppeln und funkelnde Zinnen ziehen Blicke aus allen Richtungen auf sich. 11 Geschosse, unzählige Fenster, Nischen, Säulen, Erkern, Balustraden, goldene Ornamente und Figuren gliedern die prächtige Fassade grazil und pointiert. Innen strahlen über 600 Räume in voller Pracht großherzoglicher Zeiten.

Altstadt, Dom, Rathaus und über 30 UNESCO-Schätze: Neben dem Schloss sind in Schwerin mehr als 30 weitere Bauten von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt worden. Der Burg- und Schlossgarten gehören dazu, das Rathaus, der Dom und die Schelfkirche St. Nikolai und der Bahnhof. Im historischen Stadtviertel Schelfmarkt, zwischen dem Ziegelsee und dem Pfaffenteich gelegen, reihen sich typische Backsteinhäuser und hübsche Fachwerkhäuser mit Cafés, Kneipen, Bars und kleinen Läden aneinander.

Beruhigend viel Natur: Entdecken Sie eine der schönsten Parklandschaften Mecklenburgs. Besonders schön sind nicht nur Burggarten und Schlossgarten direkt am Schweriner Schloss. Auch die Schwimmende Wiese, einer der BUGA-Gärten, der Alte Friedhof, der Park der Flemming Klinik oder Garten des Freilichtmuseums Schwerin-Mueß sind wunderbare grüne Oasen. Apropos: Von jedem Punkt der Stadt sind Sie ganz schnell draußen im Grünen und auch das Blau des Wassers begleitet Sie. Zum Beispiel auf den 5 Wandertouren „Schweriner Seeblicke“ oder der Radtour „Blaue Acht“ um den Schweriner See.

Stadt der sieben Seen – oder mehr? Wussten Sie, dass Schwerin im Spitznamen vier oder fünf zusätzliche Seen unterschlägt? In Wirklichkeit sind es im Stadtgebiet mindestens zwölf. Sie können an vielen Stellen Bummeln, Baden und Boote gucken, Rudern und Angeln, Segeln und Paddeln, Wandern und Radeln. Die Wasserqualität ist ausgezeichnet und das Ufer üppig grün. Reizvoll ist der idyllische Ziegelsee und der 20 m breite Stadtstrand in Zippendorf. Im nahegelegenen Biosphärenreservat Schaalsee offenbart sich Ihnen eine beeindruckende Artenvielfalt und auch die Ostseeküste mit ihren langen Sandstränden und charmanten Küstenorten ist nur eine kurze Autofahrt entfernt.

Hinreißender Kulturgenuss: Seit vielen hundert Jahren begegnen sich in der Kulturhauptstadt Klassik und Moderne. Von Jazz bis Rock, von Kleinkunst bis Kunstgewerbe, von Markt bis Galerie. Das Mecklenburgische Staatstheater ist eines der besucherstärksten, das Staatliche Museum eines der bedeutendsten Deutschlands. Top Events wie das Schweriner Schlossfest, die Schlossfestspiele, das Filmkunstfest, der Schweriner Kultur- und Gartensommer, die Literaturtage im Herbst, der GourmetGarten, Ausstellungen in der Galerie der Alten & Neuen Kunstschule und der Weihnachtsmarkt ziehen Kulturliebhaber an. Familien finden im Zoo Schwerin, im Kletterwald und in der Minigolfanlage im Schlossgarten Action, Spiel und Spaß.

Schwerin: Sehenswertes & Ausflugtipps

Petermännchenfähre (ca. 100 m): Von Frühling bis Herbst verbindet die Petermännchenfähre die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Schwerins. Auf dem Pfaffenteich verkehrt diese zwischen Schloss, Marstallgelände (Altstadt), Werdervorstadt und Zippendorfer Strand. Ihren Namen verdankt die Fähre über den Schweriner See dem „sagenhaften“ Schlossgeist, der angeblich bis heute im Schloss hausen, dies beschützen und kleine Streiche spielen soll.

Mecklenburgisches Staatstheater (ca. 500 m): Es ist eines der traditionsreichsten Theater Deutschlands. Der prunkvolle Bau besticht mit großherzoglicher Aura, mit reichlich Gold und Samt. Auf dem Programm stehen Opern, Musicals, Schauspiele, Ballett und Konzerte. Letztere werden meist von der Mecklenburgischen Staatskapelle Schwerin bestritten, die mit 450 Jahren eines der ältesten Orchester der Welt ist.

Schloss- und Landesmuseum (ca. 500 m): Im Schlossmuseum können sie einen Teil der Wohn- und Festräume besichtigen. Thronsaal und Ahnengalerie beeindrucken durch reichen plastischen und malerischen Dekor, ergänzt durch kunstvolle Intarsien-Fußböden. Auf drei Etagen präsentiert das Landesmuseum europäischer Kunstwerke, kostbare Gemälde, Skulpturen und Kunsthandwerk Möbel vor allem aus Schwerins prächtigster Epoche, dem 19. Jahrhundert.

Staatliches Museum Schwerin (ca. 1,8 km): Es zählt das zu den bedeutendsten Museen Deutschlands. Vor allem mit der international renommierten Spitzenkollektion niederländischer Malerei sowie mit den Werken von Jean-Baptiste Oudry und von Marcel Duchamp. Vieles stammt aus dem Erbe der Herzöge, manches aus unseren Tagen. 2013 erwarb die Galerie z. B. einen Werksatz von Günther Uecker, der sein Schaffen umfassend widerspiegelt und in Deutschland ohne Beispiel ist.

Schleifmühle (ca. 2,8 km): Die Schleifmühle in Schwerin ist ein historisches Technikdenkmal, das als funktionierende Wassermühle und Museum Einblicke in die Steinschleiferei bietet. Besucher können die originale Technik in Aktion erleben und mehr über die historische Nutzung und Bedeutung der Mühle erfahren.

Freilichtmuseum Schwerin-Mueß (ca. 7 km): Geschichts- und Kulturinteressierten bietet das Open-Air Museum einen Einblick in das ländliche Leben vergangener Jahrhunderte. Restaurierte Bauernhäuser und Scheunen, traditionelle Handwerkskunst, alte landwirtschaftliche Maschinen und Werkzeuge sowie Möbel, Haushaltsgegenstände und Kleidung aus früheren Zeiten können Sie dort bewundern.

©Bilder mit freundlicher Genehmigung STADTMARKETING Gesellschaft Schwerin mbH (SMG)

Wellnesshotels in Schwerin

Newsletter Anmeldung

Freuen Sie sich auf unsere kostenlosen Wellness-News

Jede Woche eine neue Wellnesswelt!

*Pflichtfeld. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit über den im Newsletter genannten Abmeldelink oder per E-Mail an info@spa-dich-fit.de widerrufen. Detailierte Informationen zum Datenschutz und zu unserem personalisierten Newsletter erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

spa-dich-fit.de

Hoteltest #6 im Hartls Parkhotel in der bayerischen Toskana

Wie wäre es mit einer Wellnessauszeit in einem der besten Thermenhotels Deutschlands? Werde unser/e nächste/r...

Weiterlesen
spa-dich-fit.de

Hoteltest im Waldhotel Tannenhäuschen****S in Wesel

Jürgen P. aus Mühlheim gewann bei einem unserer Hoteltester-Gewinnspiels einen dreitägigen Aufenthalt im Waldhotel...

Weiterlesen
spa-dich-fit.de

Hoteltest im Göbel`s Vital Hotel Bad Sachsa****S, Bad Sachsa

Unsere Hoteltesterin Gabi K. hat für uns das Göbel`s Vital Hotel Bad Sachsa****S bei einem Wellnesswochende im September...

Weiterlesen