logo--small-no-claimlogo--smallmagnifier-world--smallnewsletter

Admont – Steiermark / Österreich

Wellnesshotels in Admont

  • hotel image

    Hotel Spirodom , Admont / Steiermark (AT)

    Hotel Spirodom

    Admont

    Im Herzen von Österreich erwartet Sie das 4-Sterne Hotel mit steirischer Gastlichkeit. Entspannen Sie im Wellnessbereich „Respiratus“ mit Indoor-Pool, Finn. Sauna, Infrarotkabine & Dampfbad mit Blick auf die Bergwelt des Nationalparks Gesäuse und erleben Sie herrliche Ruhe. Kulinarisch werden Sie mit regionalen und internationalen Gaumenfreuden aus heimischen Produkten im Panorama-Restaurant oder auf der Terrasse verwöhnt.

    Let's SPA!
Admont – Steiermark / Österreich

Admont: Natur pur und 1000 Jahre Klosterkultur

Der kleine steirische Ort Admont liegt am Eingang zum Gesäuse, dort wo die wilden Wasser der Enns und Salza auf die faszinierenden Bergriesen treffen und eine Landschaft bilden, die einzigartig ist. Doch Admont hat noch viel mehr zu bieten – gewachsene Volkskultur und die 1000 Jahre alte Geschichte des Benediktinerstifts, der sich heute so lebendig zeigt wie nie zuvor.

Stift Admont und die Klosterbibliothek: Das Stift Admont kann auf eine fast 1000-jährige Geschichte verweisen, zeigt heute aber eine sehr visionäre und moderne Seite, ohne auf die wertvolle Tradition zu verzichten. Gegründet im Jahre 1074 wurde das Stift im 19. Jahrhundert von einem verheerenden Brand fast vollständig vernichtet. Verschont blieb damals nur die Klosterbibliothek, die mit 70 000 Büchern im Lesesaal und insgesamt 200 000 Exemplaren als weltgrößte Klosterbibliothek gilt. Ein Besuch dieses fantastischen Kulturjuwels ist außerordentlich lohnenswert, denn auch der wertvolle Marmorboden sowie die künstlerische Gestaltung mit ihrer ausdrucksstarken spätbarocken Prägung sind unvergesslich. Das Stift Admont beherbergt auch früheste Handschriften und Inkunabeln, die ebenfalls ausgestellt sind.

Stift Admont und die Museen: Eine sehr sehenswerte multimediale Präsentation stellt die Benediktiner und die Aufgaben des Stift Admont in moderner Art und Weise dar. Mit mehreren Unternehmen und als Betreiber eines Gymnasiums nimmt das Stift federführend an der regionalen Wirtschaft und Bildung teil. Empfehlenswert sind das Museum der Gegenwartskunst, das kunsthistorische und naturkundliche Museum sowie eine jährlich wechselnde Spezialausstellung.

Panoramastiege, Kräutergarten, Literaturpfad: Einen sehr umfassenden Überblick über die Gegend rund um das Kloster erhalten Sie auf der Panoramastiege direkt am Kloster. Von hier aus haben Sie einen herrlichen Ausblick in die umgebende Berglandschaft. Der Kräutergarten des Klosters stellt ein duftendes Nebeneinander von Heil, Zier- und Nutzpflanzen dar und gedeiht mit 1000 Arten sehr üppig. Auch der Literaturpfad befasst sich mit der Pflanzenwelt, allerdings geht es hier um eine mittelalterliche Beschreibung von Heilpflanzen, die auf fünf Stationen rund ums Kloster anschaulich und innovativ präsentiert wird.

Wilde Wasser, steiler Fels – Nationalpark Gesäuse: Das Gesäuse, das seinen Namen dem hier über 16 km reißenden („sausenden“) Fluss Enns verdankt, bietet für Ihren Aktivurlaub in der Steiermark die ideale Umgebung. In diesem einzigartigen Naturjuwel gibt es eine Pflanzen- und Tierwelt, wie sie sonst nirgendwo vorkommt. Um dieses fragile System zu schützen, wurden im Jahr 2002 weite Teile des Gesäuses zum Nationalpark erklärt. Mit geführten Wanderungen, Themen- und Erlebniswanderwegen sowie dem begehbaren ökologischen Fußabdruck erhalten Sie Einblicke in die Geheimnisse der Natur, wie Sie sie bisher noch nie erlebt haben. Sehr attraktiv ist auch der Weidendom mit seinen spannenden Forschungsangeboten und den Ruheinseln, an denen Sie die Einmaligkeit der Natur in sich aufnehmen können.

Jedem sein Gesäuse: Das „Gseis“, wie es von den Einheimischen bezeichnet wird, gibt Kraft und Energie. Einerseits weil sowohl Winter und Sommer optimale Bedingungen für sportliche Freizeitaktivitäten bestehen. Das Wasser und die Berge dominieren diese Landschaft. Sie laden Sie zum Klettern, Wandern (450 km Wanderwege!), Mountainbiken, Rafting, Canyoning, zum Skifahren und Boarden in der Kaiserau, zum Langlauf in Hall, zum Skitourengehen und Schneeschuhwandern in die glitzernde Winterwelt ein. Andererseits weil Sie so viele Kraftplätze dazu einladen, sich einfach hinzusetzen und der Zeit ihren Lauf zu lassen. Zu kosten, zu plaudern, zu schweigen, zu genießen. Etwa bei Familie Seidl auf der Lahn-Alm, um gschmackige, selbstgemachte Spezialitäten zu probieren oder in der Lettmair-Au, um die Kraft des Flusses auf sich wirken zu lassen.

Erlebenswertes & Ausflugstipps rund um Admont

Schneebärenland: Dieser Verbund von fünf Skigebieten mit zusammen 120 Pistenkilometern reicht von Admont bis Bad Aussee und Gröbming. Das Teilgebiet Kaiserau bietet abwechslungsreiche Pisten abseits von Massentourismus und Hektik für Skianfänger & Wiedereinsteiger. Puren „Höhen-Ski-Genuss verspricht die Ski Riesneralm mit 4 Talabfahren zu je 900 m Höhenunterschied und Längen bis zu 7 km.

Grimming Therme Bad Mitterndorf (48 km): Mit drei Indoor- und vier Outdoor-Becken, Relaxbereichen auf 5 Ebenen, abgetrenntem Kinderbereich, Saunadorf mit Sauna-Bar und einem weitläufigen Wellnessbereich mit großem Anwendungs- und Massageangebot bietet die Grimming Therme ein ganzes Urlaubsangebot auf kompaktem Raum. Der imposante Blick auf das Grimming-Massiv ist ein weiteres Highlight, das Sie beim Entspannen bestens unterstützen wird.

Abenteuerpark Gröbming (55 km): Der größte Abenteuerpark Österreichs im Zentrum der Region Schladming Dachstein bietet auf 18 verschiedene Parcours in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden ungewöhnliche Ausblicke und vor allem viel Spaß. In 2 bis 15 Metern Höhe erwarten Sie 200 Stationen und eine Kletterstrecke von 2000 Metern.

Salzkammergut – Bad Aussee (ca. 65 km): Die Seenlandschaft des Salzkammergutes mit ihren verträumten Orten ist ein absolutes Muss für Genießer. Die glasklaren Seen laden zu einem Sprung ins frische Nass oder zu einem flotten Segeltörn. Auch die traditionellen flachen Boote, die Plätten, können Sie für ein sanftes Gleiten über den See buchen. Apropos Tradition: auf die wird kaum wo mehr Wert gelegt als im Salzkammergut und deswegen gehört die Lederhose und das Dirndl einfach dazu. Wenn Sie selbst keine Tracht tragen, ist es zumindest eine Augenweide, die einheimischen Dirndln und Buam so fesch gekleidet zu sehen. Aber wohlgemerkt – alles muss echt und unverfälscht sein. Das gilt übrigens auch für die kulinarischen Köstlichkeiten. Ausseer Lebkuchen, Stollen oder fangfrischer Saibling sind echte und wahre Gaumenfreuden, die Sie bestimmt begeistern werden. Sehr empfehlenswert ist auch ein Besuch in einem Salzbergwerk, beispielsweise in Altaussee. Bei einer Führung erfahren Sie Wissenswertes über die alte und neuere Geschichte des weißen Goldes.

Dachstein (75 km): Der höchste Berg der Steiermark (2995 m) ist ein echtes Erlebnis und dies nicht nur für Bergsteiger, Wanderer und Skifahrer. Die Auffahrt mit der Panoramagondel dauert rund 10 Minuten und wenn Sie ein außerordentliches Freilufterlebnis wünschen, entscheiden Sie sich für einen Platz auf dem Gondeldach – so sind Sie hautnah an den schroffen Felsen und spüren den frischen Fahrtwind. Auf 2700 Meter Seehöhe erreichen Sie den Schladminger Gletscher und für Mutige verspricht dieser Berg allerhand Spannendes. Genießen Sie die atemberaubende Aussicht vom Skywalk, Ihr Blick wird bei gutem Wetter hunderte Kilometer reichen, vergessen Sie aber nicht, auch nach unten zu sehen. Ihr Blick durch eine Glasplatte reicht 1000 Meter in die Tiefe – hier gehört ein wenig Herzklopfen schon dazu. Auch die Treppe ins Nichts und die Hängebrücke werden Ihr Adrenalin vielleicht ein wenig ansteigen lassen. Jedenfalls bürgt diese außergewöhnliche Location für Fotos der besonderen Art. Eine eisige Traumwelt zeigt sich Ihnen im Eispalast mit seiner Magie aus Eis und Licht. Besonderer Tipp: Den Sonnenaufgang und ein herrliches Frühstück am Dachstein erleben!

Steyr (90 km): Steyr bezeichnet sich selbst als Naturhauptstadt und ein Besuch in dieser charmanten Stadt wird Sie gleich davon überzeugen, dass dies keine leeren Worte sind. Wunderschön am Nationalpark Kalkalpen gelegen, wird Sie die historische Altstadt mit ihrer wunderschön erhaltenen Architektur gleich von Steyr vereinnahmen. Hier wird Chillen zum Erlebnis erhoben, moderner Lifestyle und Tradition gehen eine sehr reizvolle Einheit ein. Ein Flanieren, Shoppen und Staunen – so werden Sie Steyr erleben und genießen. Ein Besuch um die Weihnachtszeit ist auch etwas ganz Besonderes, denn dann gehört ein Abstecher nach Christkindl unbedingt auf das Programm. Der Ort mit diesem klingenden Namen ist ein Wallfahrtsort und vermutlich wohl nicht das Zuhause des Christkinds. Nichtsdestotrotz senden Kinder und Junggebliebene bereits seit vielen Jahren ihre Weihnachtspost nach Christkindl und jährlich werden über zwei Millionen Briefsendungen mit dem begehrten Stempel versehen.

Graz (110 km): Die steirische Landeshauptstadt ist die zweitgrößte österreichische Stadt, Universitäts- und seit 2003 auch europäische Kulturhauptstadt. Einen ersten Überblick über Graz verschaffen Sie sich mit einem Ausblick vom Schlossberg, ein Besuch des Grazer Doms ist besonders lohnenswert und auch das Zeughaus mit seiner weltgrößten historischen Waffensammlung bietet interessante Einblicke. Die Murinsel und das Kunsthaus sowie das Schloss Eggenberg und eine Vielzahl verschiedenster Museen werden Ihren Aufenthalt in Graz sehr spannend gestalten. 

© Bilder mit freundlicher Genehmigung des Tourismusverband Gesäuse & Stift Admont (Stefan Leitner)