logo--small-no-claimlogo--smallmagnifier-world--smallnewsletter

Levico Terme - Südtirol / Italien

Wellnesshotels in Levico Terme

Levico Terme / Trentino – Norditalien / Südtirol

Levico Terme: Wellnessurlaub im Trentino

Genießen Sie einen unbeschwerten Italien-Urlaub und entdecken Sie die Schönheit des Trentino. Levico Terme, ein beliebter Urlaubsort in Norditalien, liegt malerisch auf 520 Höhenmetern und ist die höchst gelegene Ortschaft des Valsugana-Tals in den Trentiner Dolomiten. Unter der Bergkette des Lagorai eröffnen sich Ihnen vielfältige Freizeit-Möglichkeiten. Wohltuendes Thermalwasser, zwei ausgezeichnete Badeseen, faszinierende Bergwelt und familienfreundliche Skigebiete lassen Levico Terme zu einer der schönsten Ganzjahres-Urlaubsdestinationen im Alpenraum werden. Größere Städte wie Verona, Padua oder Bozen sind nur einen Tagesausflug weit entfernt..

Grandezza & heilende Quellen: Das „starke“ Wasser von Levico und Vetriolo, so genannt wegen seines hohen Gehalts an Arsen und Eisen, wird für Thermalbehandlungen im Kurhaus und im Grand Hotel Imperial erfolgreich eingesetzt. Ab Mitte März stehen Balneo-Therapien, Schlamm- & Fangopackungen und Inhalationen im Mittelpunkt. Auch Beauty- & Wellness-Anwendungen sind auf die intensive Wirkung des Thermalwassers abgestimmt. Die Stadtrechte erhielt Levico im Jahre 1884 durch Kaiser Franz Joseph. Unter dem Namen Löweneck gehörte Levico Terme bis 1919 zu Österreich -Ungarn und war schon damals ein überaus beliebter Thermalkurort. Heute zählt die Gemeinde Levico Terme mit den Ortschaften Chiesa, Furo, Grande, Cortina, Oltrebrenta und Selvar rund 7600 Einwohner. Pfarrkirche und historische Palazzi dominieren das Stadtzentrum. Der 15 Hektar große Kurpark mit botanischen Raritäten und das mondäne Grand Hotel Imperial im Ortszentrum, die einstige Sommerresidenz der österreichisch-ungarischen Königsfamilie, zeugen vom kaiserlichen Prachtanspruch.

Sommerurlaub im Trentino: Wenn im Frühling die Kirschblüte am Levico-See in voller Pracht steht und der Berg ruft, sollten Sie noch ein paar Urlaubstage übrig haben. Auf den Höhen des Trentino sind auch im Hochsommer die Temperaturen meist angenehm. Gleich zwei Badeseen, beide mit der „Blauen Flagge“ für Nachhaltigkeit und Umweltschutz ausgezeichnet, machen Levico Terme zum reinsten Badeparadies. Der Levico-See punktet mit zwei gut ausgestatteten Badeanstalten und einem gepflegten Freistrand mit schattigen Bäumen. Auf der gegenüberliegenden Seite erinnert er eher an ein ruhiges Norwegisches Fjord. Nur durch den Hügel von Tenna getrennt, grüßt gleich nebenan sein großer Bruder, der kristallklare Caldonazzo-See. Segeln, schwimmen, Wasserski, Windsurfen, Kanu oder „surf up paddeling“ – alles ist möglich. Die Bergwelten des Lagoraigebirge, von Lavarone und Lusern laden zum Hüttenwandern ein. Beliebt ist die Gegend auch bei Oldtimer-Fans und Bikern.

Winterurlaub in Levico Terme – der Sonne ganz nah: Wenn die Berggipfel des Trentino dicke Schneehauben tragen, dann sind Langlauf, Skifahren, Rodeln und Wandern angesagt. Frische, kühle Luft und die strahlende Helligkeit der winterlichen Kulisse verleihen ungeahnten Tatendrang. Von Levico Terme aus sind die schönsten Langlaufgebiete leicht und schnell erreicht. In nächster Nähe locken die Pisten der eher „ruhigen“ Skigebiete der Region. Das Skigebiet Valsugana – Panarotta 2002, direkt oberhalb der Bergtherme von Vetriolo, positioniert sich als Alternative zu den großen Skischaukeln des Trentino, kleiner aber günstiger, gastfreundlich und sicher. In aller Ruhe Skifahren ist perfekt für Familien und Anfänger - und das sogar mit Blick auf die Lagoraikette und die Dolomiten der Brentagruppe. Drei Sessellifte bedienen 7 Skipisten zu denen noch zwei Übungspisten kommen. Daneben warten eine Langlaufloipe und eine Rodelstrecke.

Falls Sie dann noch etwas Zeit übrig haben, können Sie auch eine Kuh adoptieren. „Adoptiere eine Kuh” ist eine sympathische Initiative des Valsugana & des Lagorai. Zur Adoption gehört, dass man Käseprodukte der Almhütte erhält, einzige Bedingung ist es, die Kuh persönlich zu besuchen.