logo--small-no-claimlogo--smallmagnifier-world--smallnewsletter

Görlitz / Sachsen-Erzgebirge

Wellnesshotels in Görlitz

Görlitz / Sachsen-Erzgebirge

Filmstadt Görlitz: Entdecken Sie das größte Denkmalgebiet Deutschlands

Erleben Sie die Europastadt Görlitz mit ihrer spannenden Geschichte, dem archtiektonischen Reichtum sowie herrlicher Natur und einem Naherholungsgebiet in nächster Nähe. Eine fast 1000-jährige Geschichte wartet darauf entdeckt zu werden: Beinahe 4.000 Baudenkmäler können in der deutsch-polnischen Europastadt besichtigt werden. Verweilen Sie in einer der historischen Gartenanlagen oder machen Sie einen kulinarischen Ausflug in die Görlitzer Altstadt, wo die Wirte mit schlesischer, böhmischer und internationaler Küche Ihre Gäste verwöhnen. Wussten Sie, dass die schöne Stadt an der Neiße von Filmemachern gerne als Kulisse genutzt wird und schon in zahlreichen Fernseh- und Filmproduktionen der Star war? Zeit für Ihren Auftritt in Görlitz!

Willkommen in „Görliwood“ – Altstadt-Tour in filmreifer Kulisse
In der Görlitzer Altstadt liegen die meisten Sehenswürdigkeiten, weshalb sie die wichtigste touristische Attraktion ist. Aber nicht nur das! Die Stadt, in der sich über 4.000 größtenteils restaurierte Kultur- und Baudenkmäler befinden, wurde zugleich als Europas Filmlocation des Jahrzehnts in der Dekade 2007-2017 gekürt und trägt deshalb den Spitznamen „Görliwood“. Die Oscar®-prämierte US-Komödie „Grand Budapest Hotel“ wurde beispielsweise dort gedreht und einer der für den Film vergebenen 4 Oscars wurde für das beste Szenenbild verliehen. 

Wo Deutschland und Polen aufeinandertreffen
Zgorzelec ist die polnische Nachbarstadt von Görlitz, welche über zwei innerstädtische Brücken über der Neiße zu erreichen ist: Zum einen die Altstadtbrücke für Fußgänger und zum anderen die nach Papst-Johannes-Paul II. benannte Stadtbrücke für Kraftverkehr und Fußgänger. Die im Jahr 2003/04 neu aufgebaute Altstadtbrücke ist längst zu einem Wahrzeichen von Görlitz geworden und macht den direkten Weg von der Altstadt in den östlichen Teil der Stadt wieder möglich. Zgorzelec hat ca. 32.000 Einwohner und genau wie Görlitz beeindruckende Gründerzeitviertel, sowie gemütliche Restaurants und Cafés im Stadtzentrum zu bieten. 

Vielfältige Möglichkeiten zu Land und zu Wasser
Der Berzdorfer See zählt zu den schönsten Ausflugszielen im Süden von Görlitz. Der östlichste See Deutschlands ist ein beeindruckendes Natur- und Naherholungsresort, das nach Jahren der Rekultivierung auf einer Fläche von 960 Hektar mit einer Tiefe von bis zu 72 Metern vielfältige Möglichkeiten der Freizeitgestaltung im Erholungsurlaub bietet. Wasserfans finden hier gleich mehrere Badebereiche zum Schwimmen oder Entspannen. Außerdem Spielplätze, Beachvolleyballfelder sowie den 16 km langen Rundweg um den See, der zum Wandern, Radfahren oder Skaten einlädt. Oder wie wäre es mit einem Segelkurs? Vom Hafen aus starten Sie auf den See und genießen einen herrlichen Ausblick auf den Görlitzer Hausberg oder das Riesengebirge. 


Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele rund um Görlitz

Peterskirche Görlitz: Die Pfarrkirche St. Peter und Paul, kurz Peterskirche, thront über dem Neißetal und prägt durch ihr kupfergedecktes Hochdach und das weithin sichtbare Turmpaar die historische Altstadt. Sie ist die größte sächsische Hallenkirche und zugleich die erste Kirche, in der das Abendmahl in evangelischer Weise durchgeführt wurde. Nähert man sich der Kirche vom Osten, dann bietet sich ein imposanter Anblick, der noch heute die einstige Wehrhaftigkeit und den Reichtum der Stadt zum Ausdruck bringt. Es wird vermutet, dass sie die älteste Kirche der Stadt ist, hervorgegangen aus einer frühen Burgkirche des 11. Jahrhunderts.

Naturschutz-Tierpark Görlitz: Der Tierpark Görlitz beherbergt auf ca. 5 Hektar Fläche rund 500 Tiere in 100 verschiedenen Tierarten. Bei einem Besuch können Sie unter anderem lernen, wie lang die Zunge einer Kuh ist, wie Stachelschweine ihr Futter halten oder Sie besichtigen das einzige tibetische Dorf außerhalb von Tibet. Der Park verfügt über eine Zooschule, ein Restaurant und einen Imbiss. In Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern führt der Naturschutz-Tierpark außerdem diverse Naturschutz-Projekte in der Lausitz durch, wie zum Beispiel ein Wildtierhotel oder Nisthilfenbau. 

Oldtimer-Parkeisenbahn: 1976 nahm die Görlitzer Oldtimer Parkeisenbahn ihren Betrieb auf und zieht seitdem in einer annährend ovalen Strecke in einem Wald- und Parkgelände südöstlich der Görlitzer Innenstadt ihre Kreise. Ziel der Bahnen ist es, Kindern und Jugendlichen eine interessante und abwechslungsreiche Freizeitbeschäftigung anzubieten. Über 80 Betriebe unterstützten damals die Errichtung der Bahn finanziell und materiell. 

Landeskrone: Die Landeskrone Görlitz ist ein markanter Berg unweit von Görlitz, der einst ein Vulkan mit einer Höhe von 420 Metern war und heute das weithin sichtbare Wahrzeichen von Görlitz ist. Der Hausberg der Stadt ist ein beliebtes Ausflugsziel mit einer reichen Natur, die sowohl für Erholungssuchende, also auch für botanisch und geologisch Interessierte jede Menge zu bieten hat. Von dort aus genießen Sie einen herrlichen Blick auf Görlitz, die nähere Umgebung sowie das Iser- und Riesengebirge. 

Oder-Neiße-Radweg: Genießen Sie ein einzigartiges Radfahrerlebnis auf dem Flussradweg an der Oder, Neiße und Spree. Auf einer Strecke von 379 Kilometern, die Sie entspannt in 8 Tagen radeln können, präsentiert sich Ihnen am Wegesrand ein wahres Bilderbuch deutscher Architektur- und Kulturgeschichte. Prächtige Bauten aus der Gotik, Barock, Klassizismus und Renaissance dürfen Sie in Görlitz und Zittau bestaunen. Nicht zu vergessen der Muskauer Park, beeindruckende Schlösser, Klöster und Gutshöfe eingebettet in eine faszinierende Naturlandschaft.

Schlesisches Museum: Wer 900 Jahre schlesische Geschichte in einem Tag erleben möchte, der ist hier genau richtig! Das Schlesische Museum präsentiert in seiner Dauerausstellung im Schönhof am Görlitzer Untermarkt die reiche Kulturgeschichte des Landes an der Oder. Bewundern Sie alte Handwerkkunst, Goldschmiedearbeiten, geschnittenes und geschliffenes Prunkglas aus den Hütten des Riesengebirges oder leuchtend bemalte Fayencen aus Proskau. 

Görlitzer Jazztage: Die Görlitzer Jazztage zählen zu den kulturellen Höhenpunkten der Region und sind ein inspirierendes Spektakel für alle Jazz- und Musikfans. Ende Mai bzw. Anfang startet ein Programm mit namhaften internationalen Künstlern, Stars von morgen und hochtalentierten jungen Jazzern. 

© Bilder: Mit freundlicher Genehmigung von Europastadt GörlitzZgorzelec GmbH.