logo--small-no-claimlogo--smallmagnifier-world--smallnewsletter

Lage / Anreise für Dresden / Sachsen

 

Geographie und Atmosphäre Dresdens wurden und werden gleichermaßen vom Fluss geprägt, weshalb Dresden auch gerne als Elbflorenz bezeichnet wird. Die Elbe formt und teilt das ausgedehnte Tal und die Stadt und schlängelt sich auf 30 Kilometern durch das Stadtgebiet. Neun Brücken dienen ihr als Querung. Dresden ist eingebettet in die Ausläufer des Osterzgebirges, dem Elbsandstein-gebirge und der Lausitzer Granitplatte und kann so behütet mit einem mediterranen Klima aufwarten. Mit über 520.000 Einwohnern, dem Naturraum der Elbauen, insgesamt 63 % Wald- und Grünfläche, gilt die Landeshauptstadt und größte Stadt des Freistaates Sachsens als eine der grünsten Städte Europas. Weidende Schafherden neben belebten Brücken, Picknick im Grünen mit Blick auf Schloss und Kathedrale, historische Dampfschiffe, Schlösser und Villen, Biergärten inmitten ausgedehnter Wiesen – Dresden heißt Sie „Willkommen“  mit einer faszinierenden Verbindung aus weltbekannter Architektur und offener Lebensfreude. 

Entfernungen mit dem Pkw (ca.)
Meißen: 25 km
Görlitz: 109 km
Leipzig: 113 km
Prag: 152 km
Berlin: 195 km
Erfurt: 216 km
Nürnberg: 337 km
Hannover: 364 km
Wien: 461 km
München: 465 km
Frankfurt am Main: 469 km
Köln: 570 km
Zürich: 720 km

Anreise mit dem Auto

Dresden ist über drei Autobahnen direkt zu erreichen. Die A4 führt aus westlicher Richtung (Köln-Eisenach-Chemnitz), die A 13 aus nördlicher Richtung (Rostock-Berlin) nach Dresden. Die A 17 verbindet aus Richtung Tschechien Anreisende mit Dresden. Außerdem ist Dresden über die Bundesstraßen B6, B97, B170, B172 und B173 erreichbar. Für eine Adresse in oder um die Altstadt herum ist die Autobahnausfahrt 79 - Dresden-Neustadt empfehlenswert. Für aus Richtung Tschechien Anreisende, die  A 17 bis zur Autobahnausfahrt 3 – Dresden-Südvorstadt und dann weiter auf der B 170 in Richtung Innenstadt. Die Parkgebühren liegen im Zentrum zwischen 15,00 und 25,00 Euro pro Tag. Ein besonderes Angebot stellen in diesem Zusammenhang zwei Park-and-Ride-Anlagen dar, die sich an den Endhaltestellen der Straßenbahn in Bühlau und Prohlis befinden. Die Parkplätze sind kostenfrei und umsteigen können Sie in ein exzellentes Nahverkehrssystem. Viele Busse und Straßenbahnen verkehren auch die ganze Nacht hindurch. 

Anreise mit Bus & Bahn

Dresden ist ein bedeutender Knotenpunkt im ICE und EC/IC-Netz der Deutschen Bahn. Mehrmals täglich bestehen Verbindungen zu allen größeren deutschen Städten. Alle EC/IC/ICE halten in Dresden Hauptbahnhof und Dresden-Neustadt. Im internationalen Verkehr sind Aarhus, Budapest, Bratislava, Prag, Wien und Zürich direkt erreichbar. 

Der Hauptbahnhof Dresden verknüpft im Eisenbahnknoten die Strecken Dresden-Neustadt–Děčín und Dresden–Werdau, die sogenannte Sachsen-Franken-Magistrale. Die Strecken ermöglichen die Reise in Richtung Prag und über Chemnitz in Richtung Nürnberg. Die Anbindung an die Strecke Richtung Berlin erfolgt am Bahnhof Dresden-Mitte. Der Hauptbahnhof Dresden verknüpft im Eisenbahnknoten die Strecken Dresden-Neustadt–Děčín und Dresden–Werdau, die sogenannte Sachsen-Franken-Magistrale. Am Hauptbahnhof angekommen, befinden Sie sich direkt am hochmodernen Eingangsportal zur Stadt am Wiener Platz. Der britische Stararchitekt Sir Norman Foster baute den Verkehrsknotenpunkt zu einem der schönsten Bahnhöfe Deutschlands um. Das Membrandach des zweistöckigen Bahnhofs leuchtet nachts schimmernd weiß und Reisende werden von Licht durchfluteten Hallen empfangen.

Der Bahnhof Dresden-Neustadt ist der kleinere der beiden Dresdner Fernbahnhöfe und dient besonders der Bündelung des Bahnverkehrs auf der nördlichen Elbseite. Wenn Sie die Landeshauptstadt Dresden erreicht haben, können Sie sich auf einen gut ausgebauten und leistungsfähigen Nahverkehr verlassen.

Anreise mit dem Flugzeug

Der nur rund 10 km vom Stadtzentrum entfernt gelegene Flughafen Dresden International wird von zahlreichen Airlines angeflogen. Regelmäßige Direkt-Verbindungen gibt es beispielsweise von Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln-Bonn, München, Stuttgart wie auch von Basel-Mulhouse-Freiburg, Wien und Zürich aus – oft auch mehrmals täglich. In der Ankunftsebene befinden sich die Schalter zahlreicher Mietwagenfirmen. Im Tiefgeschoss des Terminals der S-Bahnhof, von dem aus die S-Bahn-Linie 2 alle 30 Min. ins Stadtzentrum verkehrt. Der Fahrpreis liegt ohne Gewähr bei rund 2,00 € pro Person. Für eine Fahrt mit dem Taxi ins Zentrum zahlen Sie ca. 20,00 Euro.