logo--small-no-claimlogo--smallmagnifier-world--smallnewsletter

Jod-Sole-Heilbad Bad Bevensen / Niedersachsen –Lüneburger Heide

Wellnesshotels in Bad Bevensen

Jod-Sole-Heilbad Bad Bevensen / Niedersachsen -Lüneburger Heide

Schön ist die Heide: Jod-Sole-Heilbad Bad Bevensen

Verwinkelte Gassen mit schmucken alten Fachwerkhäusern, eine Kirche und ein Kloster, das an ein Schloss erinnert –  wenn dies alles wäre, wäre es nicht Bad Bevensen. Das idyllische Bad Bevensen ist ein Garant für einen erholsamen Urlaub in der Lüneburger Heide. Der Heidekurort Bad Bevensen ist bekannt für seine Jod-Sole-Therme, die größte Norddeutschlands. Wellness und Entspannung sind im Mineralheilbad Bad Bevensen Programm. Mitten in der Lüneburger Heide gelegen, bietet der Ort ideale Bedingungen für einen erholsamen Wellnessurlaub.

Willkommen im Naturpark Lüneburger Heide: Bad Bevensen liegt verkehrsgünstig im Städtedreieck Hamburg – Bremen – Hannover. Die sanft hügelige Landschaft rund um das Jod-Sole-Heilbad ist geprägt durch große Wälder, kleine Heideflächen, das Tal der Ilmenau und den Elbe-Seitenkanal. Hier erwartet Sie der Naturschutzpark Lüneburger Heide in seiner ganzen Einzigartigkeit, wobei sich eine der schönsten Heideflächen, die Klein Bünstorfer Heide, am südlichen Stadtrand von Bad Bevensen befindet. Die Ilmenau trennt Altstadt und die jüngeren Stadtgebiete und gibt dem Kurpark seine ganz besondere Note. Fünf Brücken führen von der Altstadt in den Kurpark Bad Bevensen, Fuß- und Radwege durch ihn hindurch zum Kurzentrum und in das Kurviertel.

Heidekartoffelfest Bad Bevensen & andere Leckerbissen: Ob klassisches Konzert und großes Orchester, Volksmusik, Show, Kabarett oder Musical — Kulturinteressierte Gäste erfreuen sich am abwechslungsreichen Angebot im neuen Kurhaus und an den klassischen Musikreihen „Musikalischer Sommer“ und „Junge Pianisten“ im Kloster Medingen. Der Kurpark und die Altstadt sind in den Sommermonaten Schauplatz vieler Open-Air-Veranstaltungen: traditionelle Feste wie das Schützenfest (zweites Wochenende nach Pfingsten), das Stadtfest (letztes Juli-Wochenende), der Töpfermarkt (letztes August-Wochenende), sonntägliche Antikmärkte oder als Highlight das Heidekartoffelfest im September sind feste Bestandteile des Veranstaltungskalenders.

Per Pedes, E-Bike, Rad, Kanu & Golfbag unterwegs: Aktivurlauber erkunden die Umgebung von Bad Bevensen zu Fuß, mit dem Rad oder dem Kanu. Die wunderschöne Bünstorfer Heide lässt sich perfekt mit dem Rad umrunden. Vorbei an den leisesten Rasenmähern der Welt, die das Landschaftsbild prägen, durch idyllische Heideflächen und Heidedörfer wundert es nicht, dass die Region um die Hansestadt Uelzen vom ADFC 2016 als Radreise-Region ausgezeichnet wurde. 36 Rundtouren führen zu den schönsten Plätzen, sieben davon (21- 68 km) beginnen in Bad Bevensen. Die Lüneburger Heide zählt zu den dichtesten Golfregionen Deutschlands. Heide-Golfer treffen neben dem Golfclub Bad Bevensen e.V. auf fünf weiteren in nächster Nähe ins Schwarze.

Last not least: Jod-Sole-Therme Bad Bevensen: Ganz gleich, ob Sie in der 1.000 qm großen Sauna-Landschaft, im 1.000 qm großen Spa- & Wellnessbereich oder im 1.700 qm großen Sole-Bereich abtauchen: Sie werden von der belebenden Wirkung des Wassers begeistert sein. Norddeutschlands größte Jod-Sole-Therme erwartet Sie mit weitläufigem Badebereich, Balneum, Gradierwerk und der neuen SOLE- und SALZWelt mit grandiosen Ausblicken. Bad Bevensen belebt.

Sehenswertes & Ausflugstipps rund um Bad Bevensen / Lüneburger Heide 

Kloster Medingen: Das Medinger Damenstift in unmittelbarer Nähe zu Bad Bevensen gehört zu den sechs „Lüneburger Klöstern“, die sich seit dem Mittelalter in der Heide erhalten haben. Heute präsentiert es sich als schlossähnliches Gebäude im klassizistischen Stil mit barockem Kirchturm und eindrucksvoller Rundkirche. Zahlreiche Musik-Events & Veranstaltungen verteilen sich über das Jahr.

Klein Bünstorfer Heide: Am südlichen Stadtrand von Bad Bevensen liegt eine der schönsten Heideflächen, ein beliebtes Wanderziel zwischen Heideschnucken, Kiefernwäldern und Tal-Auen.

Klein Bünstorfer Hügelgräber: Einer der größten urgeschichtlichen Bestattungsplätze der Lüneburger Heide liegt ebenfalls in der Klein Bünstorfer Heide. Hier sind noch heute 59 Hügelgräber unter Wald und Heide zu erkennen.

Galgenberg Bad Bevensen: In einem kleinen Wäldchen konnten 148 Urnengräber anhand der Keramik datiert werden. Die Gräber sind im 3. - 5. Jhdt. entstanden, als elbgermanische Stämme das Gebiet bewohnten. Von ursprünglich fast 250 Hügelchen können Sie noch etwa 50 entdecken.

Sonntags-Shopping: Von Mai - Oktober haben rd. 50 Geschäfte in Bad Bevensen sonntags von 13.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Zusätzlich gibt es in diesen Monaten jeden 1. Sonntag einen „LandArt“-Markt, jeden 2. Sonntag Jazz im Städtchen und jeden 3. Sonntag den Antik- & Trödelmarkt. Tipp: Die köstliche Heidekartoffel, das „Gold der Heide", ist ein beliebtes Mitbringsel. Allein um Bad Bevensen sollen mehr als 100 Sorten wachsen.

TreeTrek Waldkletterpfad Bad Bevensen: Norddeutschlands größter waldbasierter Hochseilgarten liegt in einem 6 ha großem Areal. Kinder müssen mindestens 10 Jahre alt und 1,40 cm groß sein, Jugendliche/ Kinder dürfen nur mit Erwachsenen in die Bäume. Gruppen-Anmeldung erforderlich.

Naturpark Lüneburger Heide: Sanft gewellte Landschaften, Wacholderbüsche, Birken, Heidekraut, Moore, Wälder, schmucke Heidehöfe und ab und an ein Schäfer – auf dem „Heidschnuckenweg“ ist jede Jahreszeit ein Erlebnis. Die Heideblüte im Spätsommer lässt Sie alles Rosa sehen. An klaren Wintertagen wirkt die Landschaft wie verzaubert. Mit 169 Metern bietet der Wilseder Berg als höchste Erhebung der Lüneburger Heide eine fantastische Aussicht über die Heidelandschaft.

Niedersächsische Elbtalaue: Das Biosphärenreservat nahe Bad Bevensen beeindruckt durch unberührte Natur und Artenreichtum. Naturliebhaber finden hier eines der bedeutendsten Vogelbrut- und Rastgebiete Niedersachsens sowie eindrucksvolle Vogelzüge im Frühjahr und Herbst.

Radtouren rund um Bad Bevensen: Die Tourist-Info Bad Bevensen hält umfangreiche Touren-Vorschläge bereit. Als besonderer Service stehen ein Fahrrad-Reparaturset für kleine Do-it-yourself-Maßnahmen sowie für E-Biker ein Akku-Ladeservice (eigenes Ladegerät mitbringen) bereit.

Per Bus durch die Heide-Region: Vom 3. Juni bis 3. Oktober können Sie mit dem „Entdeckerbus“ die Region rund um Ihren Urlaubsort Bad Bevensen erkunden. Der Bus verfügt über einen Anhänger für Fahrräder und transportiert Sie und Ihre Räder kostenfrei (Angaben ohne Gewähr).

Kulturtaxi Bad Bevensen: Nach ausgewählten Abendveranstaltungen und Großveranstaltungen bringt das neue Kulturtaxi Gäste zurück zu den Hotels innerhalb von Bad Bevensen. Shuttletickets bekommen Inhaber der Kurkarte für 1 Euro an der Tourist-Info im Kurhaus oder an der Abendkasse.

Hundertwasser-Bahnhof Hansestadt Uelzen (ca. 15 km): Vom Hundertwasser-Bahnhof lässt sich die schöne Hansestadt mit ihren Fachwerkhäusern und Bauten im Stil der norddeutschen Backsteingotik auf einzigartige Weise entdecken. Wer mit der Bahn ankommt, wird am Gute-Laune-Bahnhof mit Kunst empfangen. Der Ende des 19. Jahrhunderts erbaute Bahnhof wurde im Zuge der EXPO 2000 nach Entwürfen des berühmten Malers und Architekten Friedensreich Hundertwasser umgestaltet.

Hansestadt Lüneburg (ca. 26 km): Die malerische Heidestadt Lüneburg mit ihrem gut erhaltenen, geschlossenen mittelalterlichen Stadtkern samt kultiger Altstadt mit der höchsten Kneipen-Dichte Deutschlands ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

Bilder mit freundlicher Genehmigung der Lüneburger Heide GmbH