logo--small-no-claimlogo--smallmagnifier-world--smallnewsletter

UNESCO Welterbe - & Hansestadt Wismar

Wellnesshotels in Wismar/Gägelow

  • hotel image

    WYNDHAM GARDEN Wismar Hotel , Gägelow bei Wismar / Ostsee

    WYNDHAM GARDEN Wismar Hotel

    Gägelow bei Wismar

    Inmitten der Mecklenburger Küsten- & Seenlandschaft und direkt vor den Toren der altehrwürdigen Hansestadt Wismar erwartet Sie das 4-Sterne Hotel mit großzügigen Wohlfühl-Zimmern, dem Restaurant „Bellevue“, Hotel-Bar „Galerie“, schöner Garten-Terrasse & dem Wellness-Bereich „Wissemare“ mit Pool, Sauna, Dampfbad zu einem perfekten Ostsee-Urlaub. Bis zur Ostsee und dem Badestrand sind es nur wenige Fahrminuten. An der Hotel-Rezeption können Sie Ausflüge buchen oder Fahrräder mieten.

    Let's SPA!

UNESCO Welterbe - & Hansestadt Wismar

Wismar: Ostseeurlaub & Hanseflair

Einst mächtige Hansestadt, heute beliebtes Urlaubs- & Ausflugsziel: die malerische Hafenstadt Wismar. Die hervorragend erhaltene und von der UNESCO ins Weltkulturerbe aufgenommene Altstadt bezaubert durch ihre historischen Bauten, pittoresken Gassen, Hafenanlagen und mittelalterlichen Kathedralen. Rund um Wismar bietet die schöne Küstenlandschaft viel Raum für einen perfekten Wellnessurlaub an der Ostsee. 

Hafenstadt mit Geschichte & Tradition: Lassen Sie sich bei einer Stadtführung in die reiche Vergangenheit der Hansestadt entführen. Die Stadt wurde offiziell im Jahre 1167 gegründet. Dank des Seehandels und des Beitritts zur Hanse erfuhr Wismar im Spätmittelalter einen bemerkenswerten Aufschwung, der sich in den Bauten der Altstadt widerspiegelt. Die Architektur ist ein hervorragendes Zeugnis der deutschen Backsteingotik. Bürgerhäuser mit prächtigen Fassaden, Handelskontore, uralte Weinhandlungen, gotische Kathedralen, Stadttore, Kanäle und Marktplätze erinnern an eine Zeit, in der Kaufleute, Seefahrer und Fischer das Leben der Hafenstadt bestimmten und reich beladene Hansekoggen ihre Waren im Hafen löschten. Angeblich sollen auch Till Eulenspiegel und der Pirat Klaus Störtebeker ihr Unwesen in Wismar getrieben haben. Durch die historische Kulisse fließt die „Grube“, der älteste mittelalterliche Kanal Norddeutschlands.

Kirchen & Kathedralen: Mit ihrem 80 Meter hohen Turm ist die im 14. Jahrhundert errichtete Marienkirche ein Wahrzeichen der Hansestadt. Vom Turm haben Sie eine herrliche Aussicht über Wismar. Ein wunderbares Beispiel deutscher Backsteingotik ist die Nicolaikirche. Sie wurde von 1381 bis 1487 errichtet und von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Das 37 Meter hohe Mittelschiff der Basilika ist das vierthöchste Deutschlands. Aufwendig restauriert wurde die Georgenkirche aus dem 13. Jahrhundert. Sie ist die größte Kirche in Wismar. Ein architektonisches Kleinod ist die Heiligen-Geist-Kirche mit barocken Deckenmalereien aus dem Jahre 1678.

„Alter Schwede“! Der zum Sprichwort gewordene Name des 1380 gebauten, ältesten Bürgerhauses in Wismar geht auf die gleichnamige Gastwirtschaft zurück, die seit 1878 im Haus ist. Sie erinnert an die Schwedische Herrschaft seit dem Dreißigjährigen Krieg. Am alten Hafen von Wismar steht das „Baumhaus“ mit den „Schwedenköpfen“, die ursprünglich in der Hafeneinfahrt standen.

Strandkörbe satt: An der Küste rund um Wismar gibt es mehrere Ostseebäder mit feinen Sandstränden: Wismar-Wendorf (Entfernung ca.2 km), Zierow (ca.5 km), Hohen Wischendorf (ca.13 km), Beckerwitz (ca.15 km), Wohlenberger Wiek (ca.15 km), Am Schwarzen Busch/Poel (ca.17 km), Salzhaff (ca.20 km) und das traditionsreiche Seeheilbad Boltenhagen (ca.23 km). Wetter-unabhängiges Badevergnügen verspricht das neue Freizeitbad „Wonnemar Wismar“.

Ausflugstipps & Veranstaltungen in Wismar & Mecklenburg

Ausstellung „Gebrannte Größe – Wege zur Backsteingotik“:  Hoch, stolz, mächtig, vom Lande oder Meer schon von weitem sichtbar erheben sich die Wismarer Kirchen St. Nikolai, St. Marien und St. Georgen. Die sehenswerte Ausstellung im Kirchturm von St. Marien ist ein Teil der Landesausstellung zur Backsteingotik und findet neben Wismar in Lübeck, Rostock, Stralsund und Greifswald statt. 

Erstes Karstadt-Haus: Gleich hinter dem Rathaus steht das historische Stammhaus des Warenhauskonzerns aus dem Jahre 1908.

Hafentage der Hansestadt Wismar: Wenn alljährlich im Juni traditionell die Großsegler im Alten Hafen festmachen, gibt es ein buntes maritimes Potpourri, jede Menge Spaß und Unterhaltung sowie viele Attraktionen zum Schauen, Bummeln & Verweilen an Land. 

Schwedenfest in der historischen Altstadt: Das im stattfindende Schwedenfest erinnert an die 250-jährige schwedische Herrschaft in Wismar. Schwedenmahl, Krebsessen, Jubiläumsfeuerwerk, Schwedenkopfregatta und ein Festumzug sind nur einige Highlights. 

Internationales Straßentheaterfest „BoulevART“ Wismar: Im Spätsommer treffen sich Künstler und Gaukler in Wismar zum Straßentheaterfest. Veranstaltungsorte sind die Altstadt und der Alte Hafen rund um den Lohberg.

Themenführungen in der Wismarer Altstadt: Tägliche Stadtführungen zeigen die unterschiedlichen Facetten Wismars: z.B. „Störtebeker zeigt den Gästen sein Wismar“, „Nachtwächter – Führung durch die abendliche Altstadt von Wismar“, „SOKO-Wismar – Stadtführung auf den Spuren der beliebten TV-Serie“.

Wismarer Weihnachtsmarkt: Stilvoll eingerahmt vom hell erleuchteten Rathaus, der Wasserkunst und den altehrwürdigen Giebelhäusern verwandelt sich der mit 1 ha größte Marktplatz Mecklenburg-Vorpommers in der Vorweihnachtszeit mit Holzbuden, Karussells und Attraktionen in einen der schönsten Weihnachtsmärkte in Mecklenburg-Vorpommern.

Insel Poel: Ostseeurlaub ganz klassisch – mit Leuchttürmen, abwechslungsreicher Insellandschaft mit sanften Hügeln, Wiesen, Steilküsten, Schilfufern und Sandstränden. 

Schweriner See: Nur ca. 20 km südlich von Wismar lockt der 25 km lange und bis zu 6 km breite Schweriner See mit schönen Freibädern und Badestränden.

Bilder mit freundlicher Genehmigung der TourismusZentrale Hansestadt Wismar, der Kurverwaltung Insel Poel & des BEST WESTERN Grand City Hotel Wismar