Sie befinden sich hier:

Frankfurt am Main - Hessen

Wellnesshotels in Frankfurt am Main

Frankfurt am Main - Hessen

Safety first – for more happiness!

Da können Sie sicher sein: Alle Spa-dich-fit Partnerhotels und Resorts erfüllen die neuen Hygiene- und Sicherheitsstandards und werden kontinuierlich durch Spa-dich-fit kontrolliert. Es liegen uns zudem detaillierte Hotel-Sicherheitskonzepte vor. Heute träumen, morgen happy sein.

Städtetrip nach "Mainhattan"


Kennen Sie den Ausdruck „Mainhattan“? Frankfurts liebevoller im Volksmund gängiger Spitzname ist bezeichnend für die Mainmetropole und internationale Finanz- und Messestadt, die diesem alle Ehre macht: mit der imposantesten Skyline Deutschlands und dem zweitgrößten Passagierflughafen Europas ist die pulsierende und facettenreiche Stadt im Rhein-Main-Gebiet schnell und einfach erreichbar. Absolut multikulturell zeigt sich Frankfurt seit den 70er Jahren! Wirtschaftskraft, Modernisierung, Lebensqualität, Zuzugsattraktivität und zunehmender Tourismus zeichnen die Stadt aus, machen sie so anziehend und verleihen ihr ein einzigartiges Flair. Auch kulturell hat Frankfurt einiges zu bieten: das „Frankfurter Museumsufer“ auf der Sachsenhäuser Mainseite zählt heute 60 größere und kleinere Ausstellungshäuser, zahlreiche Galerien, Theater und Lichtspielhäuser. Kulinarisch wird es dann bodenständig und deftig auf Ihrem Städtetrip, mit Frankfurter Würstchen, grüner Sauce, Handkäse mit Mussigg, Gref Völsing und dem berühmten Apfelwein, der hier Äppelwoi genannt wird.

Für die nächsten Tage ist eine Mischung aus Kultur, Architektur und Geschichte unabdingbar, denn Sie werden in Frankfurt einiges davon vorfinden, dass Sie auf Ihrem Städtetrip oder Ihrer Kurzreise begleiten wird: Römer, Dom und Paulskirche und Goethes Geburtshaus gehören in Frankfurt am Main einfach zum Pflichtprogramm! Danach geht es auf die Aussichtsplattform des „Main Towers“ in 200 Metern Höhe mitten in der City: Zwischen Europaturm, Messeturm, Commerzbank-Tower und Dresdner-Bank-Hochhaus strecken Kaiserdom und Paulskirche ihre Türme zum Himmel. Ein einzigartiges Erlebnis! Der „Römer“ in Frankfurt aus dem Jahre 1405 ist eines der schönsten und ältesten Rathäuser der Republik. Hier wurden Vorverhandlungen zur Wahl der deutschen Könige und Kaiser abgehalten. Seit über 600 Jahren wird hier schon regiert, zudem beherbergt der „Römer" den begehrtesten Balkon des Landes. Hier lassen sich Fußballstars von Ihren Fans feiern.

In den 1980er Jahren entstand das „Frankfurter Museumsufer“ auf der Sachsenhäuser Mainseite: Deutsches Architekturmuseum (1984), Filmmuseum (1984), Schirn Kunsthalle (1986), Jüdisches Museum (1988), Städelanbau (1991) sowie Erweiterung (2012) und Museum für Moderne Kunst (1991) sind einige Namen von vielen. Das Museumsufer bietet Ihnen Kunstgeschichte vom Feinsten, mit der Schirn Kunsthalle Frankfurt zum Beispiel, die eines der angesehensten Ausstellungshäuser für moderne und zeitgenössische Kunst in Europa ist und dem Städel Museum, das 700 Jahre Kunst unter einem Dach vereint! Gönnen Sie sich den Spaß und tauchen Sie ein in die Welt der großen Maler und Bildhauer.

Frankfurter Wochenmärkte! Auf eine jahrhundertealte Tradition zurückblickend (12.Jh.) sind die Frankfurter Wochenmärkte ein Muss für Ihren Städtetrip! Die Tradition aus dem Verkauf von frischen Lebensmitteln unter freiem Himmel bewahrt sich bis heute. Der Markt hat sich jedoch im Laufe der Jahrhunderte stark verändert, modern, lebendig und persönlich bietet er in unverwechselbarer Atmosphäre regionale, nationale und internationale Spezialitäten, die in puncto Qualität, Frische und Vielfältigkeit ihresgleichen suchen. Schauen Sie doch einmal auf einem dieser Märkte vorbei und gönnen Sie sich einen Äppelwoi im Bembel oder im Gerippten. Stilecht sein „Stöffche petze“ kann man übrigens auch in den traditionell urigen Apfelweinwirtschaften.

Kulinarisch ist Frankfurt bodenständig, deftig und dabei innovativ: haben Sie schon einmal von der berühmten grünen Sauce gekostet? Sie wird sehr gerne in altbürgerlichen Restaurants, aber auch in Szene-Lokalen serviert. Sie ist eine kalte Kräutersauce und wird entweder mit Majonäse, Schmand oder Jogurt zubereitet. Wichtig sind dabei die Kräuter, die von einem Gärtner in dem Frankfurter Stadtteil Oberrad stammen. Oder die berühmten Frankfurter Würstchen, die 1860 durch ein Patent geschützt worden sind. Sie dürfen sich nur dann als Frankfurter bezeichnen, wenn sie tatsächlich in dem Raum Frankfurt (Neu-Isenburg und Dreieich) hergestellt wurden. Der „Handkäs‘ mit Mussigg“ hat seinen Namen aufgrund seiner Herstellung bekommen. Der hessische Sauermilchkäse wurde stets mit der Hand geformt.

Für ausreichend Wellness auf Ihrem Städtetrip sorgen die zahlreichen Thermen in und um Frankfurt herum, wie zum Beispiel die Taunus Therme eine Ruheoase in asiatischer Bauform nach den Lehren Feng Shui und Vatsu konzipiert, die Titus Therme, die direkt in der City gelegen durch ihr römisches Ambiente besticht und die Rhein Main Therme, die mit ihrer Aqua – Erlebniswelt, den diversen Whirlpools und Massageliegen trumpft und in der Sie bei  Wasserorgel und Musik vollkommen entspannen können. Gönnen Sie sich einen kleinen Ausflug in diese Thermenwelt und erleben Sie jeden Tag etwas Neues.

Sehenswertes in & um Frankfurt

Palmengarten: Als einer von dreien botanischen Gärten in Frankfurt am Main liegt der Palmengarten im Stadtteil Westend. Er ist mit seinen 22 ha einer der größten Gärten seiner Art in Deutschland. Direkt anschliessend an die nordöstliche Seite des Palmengartens findet sich der Botanische Garten Frankfurt, der bis 2011 zum Fachbereich der Biowissenschaften an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt gehörte. Auch direkt in der Nachbarschaft liegt der Grüneburgpark. Zusammen bilden diese drei Gärten die größte innenstadtnahe Grünanlage Frankfurts. Als Mitglied im Verband Botanischer Gärten und von BioFrankfurt, dem Frankfurter Netzwerk für Biodiversität ist der Plamengarten absolut einen Besuch wert.

Chinesischer Garten: Der Chinesische Garten im Bethmannpark ist eine Pracht! Mit Teich, kleiner Brücke und drachengeschmücktem Stufenportal nach dem klassischen Gestaltungsprinzip des Feng Shui angelegt lädt er Sie dazu ein Ihre Mitte zu finden. Außerdem beherbergt der 1989 eröffnete Garten eine Skulptur der 5 Ziegen aus der Partnerstadt Guangzhou. Meditieren Sie gerne? Dann können Sie das hier wunderbar tun!

Römerkastell Saalburg: Am UNESCO Welterbe Limes im Taunus liegt das wiederaufgebaute römische Kastell, dass Sie zu einer Zeitreise einlädt. Die Welt der Römer lebendig machen, unter diesem Motto werden original archäologische Funde im Saalburgmuseum, rekonstruierte Räume gezeigt und spannende Events veranstaltet. Gerade zur warmen Jahreszeit lädt das weitläufige Gelände zu einem Ausflug in den Taunus ein. Das Museumsrestaurant Taberna lädt Sie zu römischen und zeitgenössischen Speisen und Erfrischungen ein.

Bad Homburg: Machen Sie unbedingt einen Ausflug in diese Stadt! Mit dem Kurpark Bad Homburg, dem Schloss Bad Homburg und dem Herzbergturm hält Bad Homburg einige kulturelle Schätze für Sie bereit. Spazieren Sie im wunderschönen Schlosspark, der mit seinen 13 ha Fläche zum Verweilen einlädt. Wie wäre es mit einem Picknick? Hier ließ ab 1680 Landgraf Friedrich II. einen Barockgarten um das Schloss anlegen. In der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts wurde eine Umgestaltung zum englischen Landschaftsgarten vorgenommen. Besichtigen Sie anschließend das Schloss Bad Homburg, das wir eben diesem Landgrafen Friedrich dem II zu verdanken haben. Nachdem er die mittelalterliche Hohenburg hat abreißen lassen, ließ er das Schloss von 1679 bis 1686 bauen. Aus dieser mittelalterlichen Zeit blieb nur noch der "Weiße Turm", das Wahrzeichen von Bad Homburg, stehen.

Wiesbaden: Die Landeshauptstadt des Landes Hessen wird Sie begeistern. Wunderbar facettenreich zeigt sich die Stadt zwischen Rhein und Main und gehört mit ihren vielen Thermal- und Mineralquellen zu den ältesten europäischen Kurbädern. Hier sprudeln tagtäglich mehr als eine Million Liter heißen Mineralwassers aus 26 Thermalquellen, die rund 200.000 Jahre alt sein sollen. Wiesbaden besticht auch durch ein breit gefächertes kulturelles Angebot, aufregende Architektur und ein facettenreiches und spannendes Freizeitprogramm. Wiesbaden wird auch das „Tor zum Rheingau“ genannt und bietet dadurch eine Vielzahl an Möglichkeiten zur Erholung in der Natur.

Mainz: Nur 43 km entfernt von Frankfurt am Main liegt das wunderschöne Städtchen Mainz! Historische Gebäude, Denkmäler und Museen bilden das Herzstück der 2.000 Jahre alten Stadt, die mit römischen Tempeln, Adelspalais, dem Dom und Marc Chagalls blauen Fenstern auf Sie wartet. Außerdem hat Mainz auch viel Grün zu bieten: große Parks, grüne Plätze inmitten der Stadt oder kleine Gärten laden Sie zum Verweilen, Flanieren und Entspannen ein. Wussten Sie übrigens, dass es nun auf der Höhe des Neubrunnenplatzes Mainzelmännchen Ampeln gibt? 

© Bilder: Visit Frankfurt, Holger Ullmann & Goesta Rühl

spa-dich-fit.de

Corona News und Regelungen bis Ende des Jahres!

Die zweite Corona-Welle und der „Lockdown light“ liegen im November wie ein Schleier über uns und die Menschen in...

Weiterlesen
spa-dich-fit.de

Wie der frühe Lockdown in Berchtesgaden half!

Gerade noch als Corona-Hotspot in den Medien hat Berchtesgaden es geschafft innerhalb von wenigen Wochen seinen...

Weiterlesen
spa-dich-fit.de

Wunschwellness 2021 – so finde ich Wellness, die zu mir passt!

Der November mit dem „Lockdown light“ lässt uns alle stillstehen und wir warten auf unseren heißersehnten Wellnessurlaub...

Weiterlesen