Sie befinden sich hier:
spa-dich-fit.de

Corona: Öffnungsstrategie in fünf Schritten

Der Lockdown wird bis zum 28. März verlängert. Das haben Bund und Länder beim Corona-Gipfel am 3. März 2021 beschlossen. Vereinbart wurde eine stufenweise Öffnungsstrategie mit Notbremse. Der Stufenplan der Bundesregierung sieht insgesamt fünf Öffnungsschritte vor, die sich an konkreten Inzidenzwerten orientieren.

Öffnungsschritt 1

Schulen, Kitas und Friseure sind bereits seit dem 1. März wieder geöffnet bzw. teilweise geöffnet, je nach Regelung der einzelnen Bundesländer.

Öffnungsschritt 2

Nach ersten Öffnungen im Bereich der Schulen und Friseure folgt ab dem 8. März ein zweiter Öffnungsschritt: Buchhandlungen, Blumengeschäfte und Gartenmärkte können mit Hygienekonzept und Kundenbegrenzung öffnen. Gleiches gilt für die körpernahen Dienstleistungsbetriebe, Fahr- und Flugschulen. Falls keine Maske getragen werden kann, wie z.B. bei kosmetischen Gesichtsbehandlungen, muss ein tagesaktueller negativer Schnelltest vorgelegt werden.

Öffnungsschritt 3

Ab dem 8. März sind inzidenzabhängige Lockerungen im Einzelhandel und die Öffnung von Galerien, Museen und Zoos vorgesehen. Hierzu muss der Inzidenzwert pro 100.000 Einwohner unter 50 liegen. Liegt die Sieben-Tage-Inzidenz dagegen zwischen 50 und 100 ist der Besuch von Museen, Zoos oder Galerien nur nach Terminvereinbarung möglich. Auch für den Einzelhandel gilt dann das Termin-Shopping, bei dem nach vorher vereinbartem Termin in den Läden eingekauft werden kann.
Sollten die vorgesehenen Lockerungen zu einem erneuten Anstieg der Infektionszahlen führen und die Sieben-Tage-Inzidenz an drei aufeinanderfolgenden Tagen über 100 steigen, gelten wieder die Regeln, die bis zum 7. März griffen.

Öffnungsschritt 4

Die Lockerungen in der vierten Phase sind frühestens ab dem 22.03.2021 vorgesehen. Ab einer Inzidenz unter 50 darf die Außengastronomie sowie Theater/Konzert- und Opernhäuser und Kinos wieder öffnen. Kontaktsport außen soll wieder erlaubt sein.
Sollten die Inzidenzwerte zwischen 50 und 100 liegen, gelten diese Lockerungen zwar weiterhin, aber ein Corona-Schnelltest oder Selbsttest ist dann Pflicht.

Öffnungsschritt 5

Frühestens ab dem 05. April sollen Freizeitveranstaltungen im Außenbereich (max. 50 Teilnehmende) sowie der Kontaktsport innen bei einer Inzidenz von unter 50 möglich sein.
Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz zwischen 50 und 100 darf der Einzelhandel öffnen, sofern die Zehn-Quadratmeter-Regel pro Person eingehalten wird. Auch innerhalb dieses Schrittes gilt die Notbremse, wenn die Werte an drei aufeinanderfolgenden Tagen über 100 liegen.

Was gilt für Kultur, Reisen und Hotels?

Lockerungen in der Kultur- und Veranstaltungsbranche, der Gastronomie sowie im Reise- und Hotelsektor wurden nicht benannt. Darüber soll erst beim nächsten Bund-Länder-Gipfel beraten werden.

Dieser Beitrag hat noch keine Kommentare.

Neuen Kommentar schreiben

Mit * ausgezeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter Anmeldung

Freuen Sie sich auf unsere kostenlosen Wellness-News

Jede Woche eine neue Wellnesswelt!

*Pflichtfeld. Ihre Zustimung können Sie jederzeit über den im Newsletter genannten Abmeldelink oder per E-Mail an info@spa-dich-fit.de widerrufen. Detailierte Informationen zum Datenschutz und zu unserem personalisierten Newsletter erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.