Sie sind hier: Spa-dich-fit.de » Hotels an Thermen » Thermen in Deutschland » Bayern » Bad Steben » Therme Bad Steben

Therme Bad Steben / Bayern

Mit allen Sinnen genießen: Therme Bad Steben

So lautet das Motto der Thermenwelt Bad Steben. Sehen, hören, fühlen, riechen, schmecken, das Prickeln auf der Haut spüren – die Wasserwelten, das Saunaland und der Wellness-Dome der Therme Bad Steben bieten ein einzigartiges Fest für die Sinne. Vielfältige Farb- und Klang-Erlebnisse sorgen für ein stimmungsvolles Bade-Vergnügen.

Das Herzstück der Therme: Die futuristische Badehalle

Das zentrale Herzstück der Therme Bad Steben bildet die bereits vom Eingangsbereich einsehbare große Badehalle. Der helle, gelblich rote Quarzit am Boden und den Wandflächen strahlt Ruhe und Behaglichkeit aus. Die rundum verglaste Halle lässt großzügige Einblicke in die angrenzenden Bereiche der Barfußgastro, den Eingangsbereich und den Außenbereich zu. Wohlige Wärme bei 30°C Wassertemperatur empfängt Sie im Becken der großen Badehalle. Mit einer 15 Meter langen Sprudelschlange ausgestattet, lädt es sowohl zum Schwimmvergnügen als auch zum Entspannen ein. Immer im Wechsel sind die Sprudelschlange oder der große, separate Whirlpool mit einer Wassertemperatur von 36°C in Betrieb. 

Viel Raum, um sich vom Badegeschehen zu erholen, bietet die integrierte Ruhe- und Liegegalerie entlang der Innenfassade. Im vollverglasten Relaxbereich, der akustisch von der Badehalle abgetrennt ist, können Sie wunderbar entspannen. Der offene Liegebereich eröffnet einen exponierten Blick auf das Treiben im Innen- und Außenbereich der Therme. 

Das futuristische Flair der großen Badehalle wird von Lichtkanonen bestimmt. Diese leuchten abends in ständig wechselnden Farben und sorgen zusammen mit den raumhohen Säulenleuchten für ein abwechslungsreiches Farbenspiel.

Mehr als nur Musik: Der Pavillon des Hörens

Der Pavillon des Hörens ist von allen Thermenbesuchern nutzbar. Sie erreichen ihn entweder trockenen Fußes über einen Zugang vom Freibereich oder Sie lassen sich über den Strömungskanal vom Wasser sanft in die Zugangsbucht treiben. Im Innenbereich erwarten Sie Klangwelten in unterschiedlicher Dimension. Die Klangduschen und das wohlig warme Wasser, lassen ein einzigartiges Wohlfühlerlebnis entstehen. 

Über eine Treppe führt der Weg durch immer tiefer werdendes Wasser hinunter in den Resonanzturm. Dieser erreicht eine Höhe von sieben Metern über der Wasseroberfläche. Farbige Lichtstimmungen unter Wasser, Nebel und Lichtprojektionen lassen den Raum immer neu erscheinen. Durch summen, rufen und singen wird der Turm zum großen Resonanzkörper, der die Klänge eindrucksvoll zurückwirft und die Klangerlebnisse hautnah spüren lässt.

Neu im Echoturm sind die spektakulären Lasershows, die mit beeindruckenden Nebel- und Soundeffekten aufwartet und das Motto „mit allen Sinnen genießen“ auf besondere Art und Weise mit Leben füllt.

Im Light & Sound-Becken verschmelzen Raum und Zeit. Mittels Unterwasserlautsprechern und einer überdimensionalen Decke-Wand-Wasser-Projektion erleben Sie eindrucksvolle Bilder, Videos und Klänge, die eine Tiefenentspannung bewirken - vielleicht begegnen Ihnen auch Delphine oder andere Meerestiere hautnah.

Erholung spüren: Der Pavillon des Fühlens mit Light- & Soundbecken

Den Pavillon des Fühlens ist entweder über einen Zugang entlang der Vitalhalle oder aber im warmen Wasser über den Außenströmungskanal erreichbar. Im Erdgeschoss erwartet den Badegast neben dem Zugang zum Strömungskanal eine Wasserfalldusche. Im Wechsel rauschen hier kräftige Wassergüsse über die großen Schiefervorsprünge an der Wand oder ein warmer Tropenregen plätschert sanft in das hüfttiefe Wasser. 

Zu einem mystischen Erlebnis wird der Besuch der Schiefer-Dampfgrotte, deren Sitzbänke und Wandverkleidungen aus heimischen Frankenwald-Schiefer gestaltet sind. Große Schiefer-Obelisken reihen sich um einen Dampfaltar mit gläsernem Kaltwasserbrunnen in der Mitte. Haben sich die Augen an das dampfende Dunkel gewöhnt, wird die wahre Größe der „Schwitzhöhle“, in der bis zu 60 Personen Platz finden, erkennbar.

Im Obergeschoss des Pavillon des Fühlens – das nur für Saunagäste nutzbar ist – befindet sich der so genannte „Edel-Lounging-Bereich“. Als zentraler Punkt bietet der runde „Blütenpool“ mit 34°C und einer Wassertiefe von 50cm eine kleine Oase der Ruhe. Die kuppelförmige Decke über dem Pool lässt bei einem ständig sanften Farbspiel den Ruhebereich in immer wieder neuen Lichtstimmungen tauchen.  Rings um das zentrale Wasserbecken reihen sich verschiedene Relaxbereiche mit zwei großen Wasserbetten, bequemen Ruheliegen und die Samowar-Ecke, wo Sie jederzeit kostenlos genüsslich Tee trinken können.

Zauber durch sanftes Licht: Die Vitalhalle

In der Vitalhalle dreht sich alles um Bewegung. Das große Bewegungsbecken ist mit einem Hubboden ausgestattet, der die Veränderung der Wassertiefe von minimal 30 bis maximal 180 cm zulässt. Aktivitäten wie  Aqua Jogging, Aqua Running oder Aqua-Balancing werden hier angeboten. Individuelle Anwendungen, die von bestausgebildetem Personal begleitet werden, stehen im Einzeltherapiebecken auf dem Programm.  

Ein ausgetüfteltes Lichtdesign und die besondere Deckengestaltung spiegeln das Leitmotiv der Therme „Mit allen Sinnen genießen“ wider. Indirekte Beleuchtungen und farbige Lichtstreifen leuchten die Halle sanft aus.

Genießen unter freiem Himmel: Der Außenbereich

Durch die Einbettung in die wildromantische Natur des angrenzenden Kurparks ist ein idealer Ort zum Abschalten entstanden. Im 36C warmen Sole-Außenbecken erzeugen Massagedüsen, Nackenduschen, Sprudelliegen und ein großer Geysir Reize für die Gefühlsrezeptoren. Ein Meer tausender feiner Luftperlen sorgt beim Besuch der „Champagner-Liegen“ inmitten des weitläufigen Außenströmungskanals für ein prickelndes Erlebnis. 

Integriert in den Außenströmungskanal ist eine Duftgrotte, die ebenfalls durch das Gestaltungselement Schiefer gekennzeichnet ist. Je nach Jahreszeit und Thematik lassen sich hier sinnliche Düfte oder anregende Gerüche wahrnehmen und genießen.

Uriges Schwitzvergnügen: Das Saunaland der Therme Bad Steben

Original finnische Keloholz-Blockhäuser und heimischer Frankenwaldschiefer prägen das Erscheinungsbild des Saunabereichs. Richtig heiß wird es bei bis zu 110°C in der „Erdsauna“, die sich bis zur Hälfte „unter der Erde“ befindet. Auch im doppelstöckigen Saunahaus im Blockhausstil bleiben keine Wünsche offen. Die klassische „Aufguss-Sauna“ für bis zu 40 Personen im Erdgeschoss dient dem großen und zelebrierten Aufguss rund um den zentral gebauten Saunaofen bei 90 bis 95°C. Stündlich gibt das Saunateam Erlebnis-Aufgüsse zum Besten. In der 80 bis 85°C warmen „Finnischen Sauna“ im Obergeschoss werden um den mit Holz befeuerten Kaminofen die klassischen Saunafreuden gepflegt. Vom rustikalen Panoramabalkon lässt sich der Ausblick über den großen Freibereich mit Naturbadeteich, Liegeterrasse und Saunagarten in Ruhe genießen. Eine „Bio-Kräutersauna“ mit 55 bis 60°C und Lichttherapie ist ebenfalls als rustikales Blockhaus direkt in die moderne Glasfassade integriert und lädt mit dem angrenzenden Aroma-Dampfbad bei 45 bis 48°C mit Tonnengewölbe zu einem sanften Schwitzvergnügen ein. Der Saunagarten verfügt über einen erfrischenden Naturbadeteich, der über einen nachts beleuchteten Schieferbrunnen gespeist wird. Der windgeschützte Bereich auf der sonnigen Süd-West-Seite hält zahlreiche Liegeplätze bereit. Zwischen dem doppelstöckigen Saunahaus und der Saunabar lädt ein kleiner Biergarten zu Verweilen ein. Hier befindet sich auch die Raucherecke – im restlichen Saunaland ist das Rauchen untersagt.

Gaumenfreuden: Die „Barfuß“-Gastronomie

Das Badebistro sorgt für das leibliche Wohl der Thermenbesucher. Frische Salate in Selbstbedienung an der Salatbar, köstliche Schmankerl, kleine Snacks und leckere Kuchen und Torten stehen zur Auswahl. Am Front-Cooking können Sie dem Küchen-Chef über die Schulter schauen, sofern Sie nicht lieber auf der gemütlichen Freiterrasse die Natur mit allen Sinnen genießen.

Gesundheitsvorsorge als Wohlfühlerlebnis: Der Wellness-Dome

Meer, Wasser, Salz – auf der Haut spüren – im Wellness-Dome der Therme Bad Steben erwartet Sie ein äußerst attraktiver Bereich für Gesundheit und Wohlbefinden. Im Sole-Schwebebecken erleben Sie die wohltuende Wirkung des weißen Goldes für schöne Haut, bei Verspannungen und für freie Atemwege. In der Sole-Lagune verbringen Sie einen Tag wie am Meer. Lassen Sie sich am „Strand“ der flach auslaufenden Lagune mit dem 34°C warmen Salzwasser umspülen und genießen Sie erholsame Ausblicke. Sanfte UV-Bestrahlung regt die Vitamin D Bildung an, hilft die Haut zu regenerieren und sorgt für einen leichten Bräunungseffekt. 

Sand, Strand und Meeresrauschen sowie Auszeit vom Alltag verspricht das Liegen im Sand-Licht-Raum. Der ca. 34°C warme Sand, ein Licht- und Farbenspiel von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang und die sanfte UV-Bestrahlung lassen Sie in 30 Minuten einen Urlaubstag an Strand erleben. Stimmungsvolle Musik und Meeresrauschen sowie ein wohliger Duft runden das Urlaubsfeeling ab. Wellness pur, nicht nur für verspannte Muskulatur. Im Untergeschoß der Schieferhöhlen-Landschaft können Sie in der Sole-Inhalationsgrotteeinmal so richtig durchatmen. Der fein zerstäubte Sole-Nebel bildet im 45-48°C warmen Dampfbad-Klima eine ionisierte Luft, die – wie bei einem Aufenthalt am Meer – die Atemwege reinigt und das Abwehr- und Immunsystem stärkt.

Bilder mit freundlicher Genehmigung des Bayerischen Staatsbades Bad Steben GmbH

Wellnesshotels in Bad Steben